Vertrauen Sie beim Uhrenkauf auf den Chrono24 Käuferschutz
13.910 Inserate für „

Hublot

“ gefunden

Unsere beliebtesten Modelle


Ansicht

Sortieren nach

Hublot Titan 38mm Automatik 565.NO.1181.RX neu
TOP
Hublot Classic Fusion 38mm
6.800 
Gewerblicher Händler
237
ES
Hublot Keramik 33mm Automatik 565.CM.1770.RX gebraucht
TOP
Hublot Classic Fusion Automatic Ceramic 33mm - FULL SET -
6.233 
Gewerblicher Händler
304
PL
Hublot Rotgold 48mm Automatik 703.OM.6912.HR.FMC12 gebraucht Deutschland, Berlin
TOP
Hublot King Power 18K Rose Gold F1 Great Britain Ltd. Edition...
19.900 
Gewerblicher Händler
220
DE
Hublot Keramik 45mm Automatik 601.CI.7170.LR neu Deutschland, Berlin
TOP
Hublot Spirit of Big Bang
19.215 
Gewerblicher Händler
2794
DE
Hublot Roségold 42mm Automatik 441.OX.1180.RX neu Deutschland, Augsburg
Hublot Big Bang Unico
27.150 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
401
DE
Hublot Titan 49mm Quarz 400.NX.1100.RX gebraucht Deutschland, Rheinstetten - Karlsruhe
TOP
Hublot Big Bang Fifa Worldcup Russia 2018 Worldcup Referee...
4.499 
Gewerblicher Händler
229
DE
Hublot Keramik 45mm Automatik 401.CQ.0129.VR neu Deutschland, Freiburg i. Br.
Hublot Big Bang Ferrari | Limited | Black Carbon Ceramic 45
17.300 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
237
DE
Hublot Titan 45mm Handaufzug 414.NI.1123.RX gebraucht Deutschland, Bietigheim-Bissingen
TOP
Hublot Big Bang Meca-10 Titanium Ref. 414.NI.1123.RX aus 2017
13.400 
Gewerblicher Händler
714
DE
Hublot Titan 45mm Automatik 601.NX.0173.LR.1704 gebraucht Deutschland, Niederbayern
Hublot Spirit Of Big Bang Titanium Pavé 45mm 601.NX.0173.LR.1704
23.900 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
102
DE
Hublot Titan 45mm Automatik 411.NX.1170.RX.1704 gebraucht Deutschland, Baden-Baden
Hublot Big Bang Unico TITAN 45MM 2017
22.900 
Gewerblicher Händler
99
DE
Hublot Carbon 45mm Automatik 401.QX.0123.VR gebraucht Deutschland, Essen
Hublot Big Bang Ferrari Carbon Red Magic Lmtd. Edition
16.900 
Gewerblicher Händler
158
DE
Hublot Titan 42mm Automatik 542.NX.1171.RX neu Deutschland, Schwabach
TOP
Hublot Classic Fusion Automatic 42mm
5.450 
Gewerblicher Händler
9552
DE
Hublot Titan 42mm Automatik 541.NX.7070.LR neu Deutschland, Berlin
TOP
Hublot Racing Grey Chronograph Titanium
7.915 
Gewerblicher Händler
2794
DE
Hublot Roségold 45mm Handaufzug 515.OX.1280.LR neu Deutschland, Hannover
Hublot Classic Fusion 45mm Ultrathin 515.OX.1280.LR Rose Gold...
11.499 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
1160
DE
Hublot Titan 45mm Automatik 541.NX.7070.LR gebraucht Deutschland, Karlsruhe
Hublot Classic Fusion 45 Racing Grey Chronograph Titan...
6.750 
Kostenloser Versand
Direkt von Chrono24
DE
Hublot Gelbgold 28mm Quarz 1391.3 gebraucht Deutschland, Buchbach
TOP
Hublot MDM Classic Quartz 18k Gold 33mm | Black Dial Lady's...
3.250 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
57
DE
Hublot Keramik 44mm Automatik Big Bang gebraucht Deutschland, München
Hublot Big Bang Chronograph Foudroyante AYRTON SENNA Ref-315-C...
13.230 
Gewerblicher Händler
557
DE
Hublot Roségold 48mm Automatik 701.0Q.0180.RX gebraucht Deutschland, München
Hublot Unico King Power 48
23.590 
Gewerblicher Händler
254
DE
Hublot Titan 42mm Automatik 647.NX.1137.RX gebraucht Deutschland, Augsburg
Hublot Spirit of Big Bang
13.800 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
401
DE
Hublot Titan 38mm Automatik 565.NX.7170.LR neu Deutschland, Hamburg
Hublot Classic Fusion Blue
5.150 
Gewerblicher Händler
94
DE
Hublot Titan 42mm Automatik 521.NX.7071.LR neu Deutschland, Stuttgart
Hublot Classic Fusion Racing Grey - Titan - Armband Leder /...
9.090 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
1908
DE
Hublot Roségold 44mm Automatik 301.PM.1780.PM gebraucht Deutschland, Düsseldorf
Hublot Big Bang 301.PM.1780.PM Rosé Gold Ceramik 44mm B+P
24.600 
Gewerblicher Händler
139
DE
Hublot Titan 48mm Automatik 731.NX.1190.RX gebraucht Deutschland, Niederbayern
Hublot King Power Oceanographic 731.NX.1190.RX Service 2021
9.900 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
102
DE
Hublot Stahl 44mm Automatik 301.SB.131.RX gebraucht Deutschland, Weißenhorn
Hublot Big Bang top condition box papers
7.999 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
715
DE
Hublot Carbon Automatik 413.QX.1123.GR.BYM15 gebraucht Deutschland, Schondorf
TOP
Hublot Big Bang Unico
17.500 
Privatverkäufer
 
DE
Hublot Titan 45mm Automatik 526.NX.0124.VR neu Deutschland, Essen
Hublot Classic Fusion Ferrari GT Titanium NEW 2020
17.900 
Gewerblicher Händler
158
DE
Hublot Titan 33mm Quarz 581.NX.8970.LR neu Deutschland, Schwabach
TOP
Hublot Classic Fusion Green Titanium 33mm Quarz
3.850 
Gewerblicher Händler
9552
DE
Hublot Titan 42mm Automatik 542.NX.8970.LR neu Deutschland, Berlin
TOP
Hublot CLASSIC FUSION GREEN TITANIUM
5.620 
Gewerblicher Händler
2794
DE
Hublot Roségold 42mm Automatik 545.OX.1280.LR neu Deutschland, Hannover
Hublot Classic Fusion Ultra Thin 42mm 545.OX.1280.LR Rosegold...
10.499 
Kostenloser Versand
Gewerblicher Händler
1160
DE
Hublot Stahl 41mm Automatik 341.SX.0870.VR.ZEC12 gebraucht Deutschland, Karlsruhe
Hublot Big Bang Zegg & Cerlati Chronograph Automatik Ref....
6.550 
Kostenloser Versand
Direkt von Chrono24
DE
Hublot Titan 418.NX.2001.RX.MXM20 neu Deutschland, Köln
Hublot Big Bang Sang Bleu II White Unico NEW 2021 Deutsch...
24.990 
Gewerblicher Händler
166
DE
Hublot Stahl 44mm Automatik Big Bang Jeans neu Deutschland, München
Hublot Big Bang Limited Edition Jeans Ref-301.SX.2770.NR.Jeans...
10.980 
Gewerblicher Händler
557
DE
Hublot Titan 42mm Automatik 542.NX.1171.RX neu Deutschland, Berlin
Hublot Classic Fusion Titanium 42mm - 542.NX.1171.RX
5.599 
Gewerblicher Händler
797
DE

Hublot – markantes Design und moderne Materialien

Als junges Unternehmen setzt der Schweizer Uhrenhersteller Hublot voll auf Moderne. Die Uhren sind eine Mischung aus höchster Uhrmacherkunst, unterschiedlichen, teils noch nie genutzten Materialien und außergewöhnlichen, eigenständigen Designs.

Von Chrono24 Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2020

Newcomer der Luxusuhrenbranche

Außergewöhnliches Design und ungewöhnliche Materialkombinationen gepaart mit Uhrmacherkunst auf höchstem Niveau – mit diesem Rezept sorgt der Schweizer Luxusuhrenhersteller Hublot seit seiner Gründung im Jahr 1980 für Furore. Schon bei seiner ersten Kollektion setzte Firmengründer Carlo Crocco ein Zeichen und stattete erstmals in der Geschichte eine goldene Uhr mit einem Armband aus Kautschuk aus. Ein Markenzeichen der Uhren war schon damals die auffällig gestaltete Lünette mit gut sichtbaren Zierschrauben. Inspiriert wurde Crocco dabei von Schiffsbullaugen. Diese sind auch die Namenspaten der Marke, denn Hublot ist das französische Wort für Bullauge.

Dem Prinzip der Fusion scheinbar gegensätzlicher Dinge ist Hublot bis heute treu geblieben. So bietet die Manufaktur aus Nyon zum Beispiel exklusiv Uhren in der Gelbgold-Keramik-Mischung Magic Gold an. In anderen Uhren kommen hingegen Carbon, Saphir, Titan, Leinenstoff und sogar eine Form von Beton zum Einsatz.

Doch nicht nur die Wahl der Materialien ist außergewöhnlich, auch bei der Gestaltung der Uhren geht Hublot eigene Wege. Vor allem das Modell Big Bang, das seinem Namen mit Gehäusegrößen von bis zu 45 mm alle Ehre macht, eroberte in kurzer Zeit die Herzen von Uhrenliebhabern weltweit. Die Modellreihe Classic Fusion ist für Hublot-Verhältnisse etwas schlichter gehalten, während die MP-Kollektion auch aus einem Science-Fiction-Film stammen könnte. Die Serie Spirit of Big Bang unterscheidet sich durch ihr Tonneau-Gehäuse vom übrigen Portfolio.

Dass man bei Hublot die Kunst der Uhrmacherei beherrscht, beweist ein Blick ins Innere der Uhren. Hier finden sich unter anderem Manufakturwerke mit bi-axialem Tourbillon oder Kaliber mit bis zu neun Federhäusern, die eine Gangreserve von mehr als zwei Wochen gewährleisten. Uhren mit Chronograph, GMT-Anzeige oder Ewigem Kalender gehören ebenfalls zum Portfolio.

Gründe für den Kauf einer Uhr von Hublot

  • Design mit Wiedererkennungswert
  • Innovative Materialien wie die Gold-Keramik-Legierung Magic Gold
  • Manufakturkaliber wie das HUB6016 mit Tourbillon
  • Zahlreiche limitierte Modelle mit Potenzial zur Wertsteigerung
  • Kooperation mit Ferrari bei der MP-05 mit 50 Tagen Gangreserve

Preisübersicht zu Uhren von Hublot

Modell / Ref.-Nr. Preis (ca.) Kaliber / Material / Gangreserve
MP-05 LaFerrari Sapphire / 905.JX.0001.RT 462.000 EUR HUB9005 / Saphir / 50 Tage
MP-09 Tourbillon Bi-Axis / 909.NX.1120.RX 127.000 EUR HUB9009 / Titan / 120 Stunden
Techframe Chronograph Tourbillon Ferrari / 408.OI.0123.RX 114.000 EUR HUB6311 / King Gold / 115 Stunden
Big Bang Tourbillon Power Reserve 5 Days / 405.NX.0137.LR 65.000 EUR HUB6016 / Titan / 115 Stunden
Spirit of Big Bang Sapphire Chronograph / 601.JX.0120.RT 55.000 EUR HUB4700 / Saphir / 50 Stunden
Classic Fusion Moonphase Pavé / 517.OX.0180.LR.1704 34.000 EUR HUB1131 / King Gold / 42 Stunden
Sang Bleu II Pavé / 418.NX.5107.RX.1604.MXM20 33.000 EUR HUB1240 / Titan, Diamantbesatz / 72 Stunden
Big Bang Unico Ferrari / 402.NX.0123.WR 17.000 EUR HUB1241 / Titan / 72 Stunden
Big Bang Unico Depeche Mode / 411.CX.1114.VR.DPM17 14.000 EUR HUB1242 / Keramik / 72 Stunden
Big Bang Chronograph / 341.SB.131.RX 8.500 EUR HUB2894 / Stahl / 42 Stunden
Classic Fusion / 581.NX.1171.RX 3.600 EUR HUB2912 / Titan / Quarz

Was kostet eine Uhr von Hublot?

Die Preise für Uhren von Hublot beginnen bei etwa 1.000 EUR. In dieser Preislage finden Sie meist Classic-Modelle aus den 1980er- und 90er-Jahren mit Quarzwerk. Wünschen Sie ein Modell aus einer aktuelleren Kollektion, ziehen die Preise merklich an. Für eine Drei-Zeiger-Uhr der Classic-Fusion-Reihe mit Quarzantrieb und Edelstahlgehäuse sollten Sie mindestens 3.000 EUR einplanen. Chronographen mit Automatikkaliber und Titangehäuse können schnell 7.000 EUR und mehr kosten. Die Kosten für Uhren der Kollektion Big Bang beginnen im Schnitt bei etwa 6.000 EUR. Bei Sondermodellen wie der Big Bang Chrono Tourbillon Ferrari klettern die Preise auf 65.000 EUR und darüber hinaus. Für die futuristisch gestalteten Uhren der MP-Reihe sollten Sie mit 150.000 EUR bis 400.000 EUR rechnen.


Preise und Details zur Big Bang

Die Big-Bang-Kollektion ist die Flaggschiffreihe von Hublot. Die Uhren sind meist voluminös und haben ein entsprechendes Gewicht. Saphirgläser gestatten von beiden Seiten einen Blick auf das kunstvoll gestaltete Uhrwerk.

Besonders groß ist die Auswahl in der Modellreihe Big Bang Unico, die mit Gehäusedurchmessern von 45 mm oder 42 mm aufwartet. Der Name Unico leitet sich von dem verwendeten Manufakturkaliber HUB1240 Unico ab, das aus 330 Einzelteilen besteht und von Hand zusammengesetzt wird. Hublot investierte eine Entwicklungszeit von 4 Jahren in das Automatikkaliber. Herausgekommen ist ein Uhrwerk, das so konzipiert ist, dass es um verschiedene Komplikationen ergänzt werden kann. Die Modulbauweise ermöglicht für bestimmte Unico-Varianten einen Flyback-Chronographen, eine GMT-Funktion oder einen Ewigen Kalender. Selbst eine so spezielle Uhr wie die Big Bang Unico Golf, die Golfspielern das Zählen von Löchern und Schlägen erlaubt, ist auf diese Weise realisierbar.

Hublot bietet die Unico-Uhren in Ausführungen aus Titan, King Gold, Carbonfaser oder Keramik an. Ebenfalls erhältlich sind Varianten mit Diamanten auf Lünette und Armband. Je nachdem wie aufwendig die Komplikation ausfällt und welches Material zum Einsatz kommt, sollten Sie für eine Big Bang Unico mit Preisen zwischen 13.000 EUR und 90.000 EUR rechnen.

Die Big-Bang-Modelle aus der Reihe Unico Ferrari sind bei Fans der Marke besonders beliebt. Hublot verbindet seit 2011 eine enge Partnerschaft mit dem italienischen Sportwagenschmiede, die sich im Design der Uhren widerspiegelt. Zeitanzeige und Hilfszifferblätter sind beispielsweise von den Anzeigen der Sportwagen inspiriert. Zudem befindet sich über der 6 das „Cavallino Rampante“ (sich aufbäumendes Pferd) – das berühmte Logo des Autoherstellers.

Auch bei der Unico Ferrari haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Materialien wie Carbon, Titan, Keramik oder den Hublot-eigenen Goldkreationen Magic Gold und King Gold. Teilweise werden die verschiedenen Stoffe auch miteinander kombiniert. Die Preisspanne reicht bei der Ferrari Unico von 13.000 EUR bis 25.000 EUR.

Falls Ihnen die Big Bang Unico zu groß und zu verspielt erscheint, bietet sich die Reihe Big Bang Original als Alternative an. Hier haben Sie die Wahl zwischen Uhren mit 44 mm, 41 mm, 39 mm oder 38 mm Durchmesser. Sie wirken optisch etwas zurückhaltender als ihre Schwestermodelle, da Hublot bei ihnen auf ein eher traditionelles Zifferblatt setzt und auf eine Skelettierung verzichtet. Zum Angebot gehören Drei-Zeiger-Modelle genauso wie Chronographen und Uhren mit Diamantenbesatz. Zusätzlich zu den Automatikkalibern ergänzen präzise Quarzwerke die Palette.

Wie bei den anderen Big-Bang-Modellen ist auch hier eine breite Auswahl an Materialien verfügbar – angefangen bei Edelstahl über Keramik bis hin zu verschiedenen Gold-Varianten. Zwischen 7.000 EUR und 32.000 EUR sollten Sie für eine solche Uhr bereithalten.

Die Uhren der Reihe Big Bang Sang Bleu bestechen durch ihr futuristisches Äußeres. Entworfen hat sie der Schweizer Designer und Tattoo-Künstler Maxime Büchi. Dieser ist für seine geometrischen Designs berühmt, und so wird bei der Big Bang Sang Bleu die Zeit nicht mit normalen Zeigern angezeigt, sondern durch drei übereinander angeordnete, vieleckige Scheiben. Diese speziellen Zeitmesser gibt es in Größen von 45 mm und 39 mm. Während die kleineren Modelle in Varianten aus Edelstahl oder Gold erhältlich sind, haben Sie bei der 45 mm großen Ausführung die Wahl zwischen Gold, Titan und Keramik. In beiden Fällen stehen auch sogenannte Pavé-Versionen bereit, bei denen das Gehäuse großzügig mit Diamanten verziert ist.

Eine Uhr aus der Reihe Sang Blue können Sie abhängig von der Ausführung zu Preisen zwischen 15.000 EUR und 38.000 EUR kaufen.


Big Bang mit Handaufzug

Bei den Uhren der Reihen Big Bang Meca-10 und Big Bang Tourbillon Power Reserve 5 Days kommen – anders als bei der Big Bang Unico – Handaufzugskaliber zum Einsatz. Während das Meca-Kaliber HUB1201 mit einer Gangreserve von zehn Tagen aufwartet, schafft es das Tourbillon-Kaliber HUB6016 immerhin auf fünf Tage. In beiden Fällen informiert eine Gangreserveanzeige darüber, wann die Uhren wieder aufgezogen werden müssen. Die Meca-10 können Sie in Ausführungen aus Keramik, Titan, King Gold und Magic Gold kaufen. Die Preise bewegen sich zwischen ca. 14.000 EUR und 28.000 EUR.

Die Tourbillon Power Reserve 5 Days bietet Hublot zusätzlich zu den Varianten aus Gold, Titan und Keramik mit einem Gehäuse aus Saphirglas an. Entscheiden können Sie sich hier zwischen Uhren aus blauem, rotem oder transparentem Saphir. Rechnen Sie für eine Tourbillon Power Reserve 5 Days je nach Material mit Preisen zwischen 65.000 EUR und 130.000 EUR.

Ein weiteres interessantes Modell der Big-Bang-Kollektion ist die MP-11. Hublot nutzt in diesen Uhren das hauseigene Handaufzugskaliber HUB9011, das aufgrund seiner sieben in Reihe geschalteten Federhäuser eine Gangreserve von 14 Tagen bietet. Diese Technik war lange der Kollektion MP vorbehalten. Seit dem Jahr 2018 ist sie auch in einer Big Bang erhältlich. Die Preise bewegen sich zwischen ca. 60.000 EUR für Modelle aus Carbonfaser bis hin zu 120.000 EUR für Ausführungen mit einem Gehäuse aus grünem Saphirglas.


LaFerrari: Kollektion MP mit großer Gangreserve

Ist das Design der Big Bang teilweise schon ungewöhnlich, so geht die MP-Kollektion noch weit darüber hinaus. Vor allem die MP-05 sieht aus wie ein Geheimprojekt aus einem Technologielabor. Das 46 mm große Gehäuse der als „LaFerrari“ bekannten Uhr ist birnenförmig und erinnert stark an den Motorblock eines Rennboliden. Es besteht wahlweise aus Titan oder Saphirkristall. Anstelle von Zeigern verwendet die MP-05 mehrere Walzen mit aufgedruckten Ziffern. Rechts im Gehäuse befindet sich die Gangreserveanzeige, links sind die Walzen für Stunden und Minuten. Unten rotiert die Sekundenanzeige. In der Mitte sieht man das Manufakturkaliber mit Handaufzug und vertikalem Tourbillon.

Ein besonderer Blickfang sind die elf in Reihe angeordneten Federhäuser – normale Uhren haben ein bis zwei Federhäuser. Da ihre Anzahl die Dauer der Gangreserve maßgeblich bestimmt, steht die MP-05 erst nach 50 Tagen still – für eine Armbanduhr ein sensationeller Wert. Die Preise für diesen außergewöhnlichen Zeitmesser bewegen sich bei ca. 190.000 EUR für die Version aus schwarzer Keramik, knapp 260.000 EUR für das Goldmodell und ungefähr 460.000 EUR für die Ausführung mit einem Gehäuse aus Saphirkristall.

Ähnlich futuristisch wie die MP-05 sind auch die beiden Schwestermodelle MP-07 und MP-09 gestaltet. In der MP-07 greift Hublot erneut die Motoroptik auf, in diesem Fall jedoch in rechteckiger Form. Optisches Highlight bleiben auch bei der MP-07 die in Reihe geschalteten Federhäuser – in diesem Fall neun an der Zahl. Kostenpunkt für diesen sehr maskulin wirkenden Zeitmesser mit 40 Tagen Gangreserve: 220.000 EUR aufwärts.

MP-09 und Techframe

Verglichen mit ihren Schwestermodellen, wirkt die MP-09 fast schon klassisch. Technisch steht sie den anderen MP-Modellen aber in nichts nach. Besonders das bi-axiale Tourbillon, das sich gleichzeitig um die senkrechte und die waagerechte Achse dreht, zieht die Blicke unweigerlich auf sich. Carbon oder Titan stehen als Gehäusematerialien zur Wahl, ebenso eine Variante mit Edelsteinbesatz. Planen Sie für eine MP-09 aus Titan ca. 127.000 EUR ein. Für ein Exemplar aus Carbonfaser sollten Sie knapp 134.000 EUR bereithalten.

Ebenfalls Teil der Kollektion MP ist die Techframe, deren Design aus der Feder des Ferrari-Chefdesigners Flavio Manzoni stammt. Der Ein-Drücker-Chronograph mit Tourbillon besitzt nicht nur ein skelettiertes Zifferblatt, sondern kann auch mit einem skelettierten Gehäuse aufwarten. Neben Titan oder Carbon kann man bei dieser Uhr auch Weißgold oder das rötlich schimmernde King Gold wählen. Die günstigste Variante der Techframe besteht aus Titan und kostet ca. 77.000 EUR. Die Carbon-Ausführung können Sie für ca. 110.000 EUR kaufen. Soll es eine Uhr aus Rot- oder Weißgold sein, sollten Sie zwischen 115.000 EUR und 124.000 EUR einplanen.


Die schlichte Classic Fusion

Die Classic Fusion zeigt ein deutlich konventionelleres Design als die MP-Serie. In der Variante als Drei-Zeiger-Uhr mit Zentralsekunde und Datumsanzeige gibt es sie in Gehäusegrößen von 45, 42, 38 und 33 mm. Für Hublot-Verhältnisse ist diese Variante der Classic Fusion geradezu puristisch. Ihr prägendes Element ist eine Lünette, die von 6 Zierschrauben gehalten wird. Weitere Ausführungen besitzen ein Chronographenkaliber, eine Mondphasen- oder eine Gangreserveanzeige. In der Ultra-Thin-Version ist das Gehäuse der Classic Fusion ultraflach ausgeführt.

Technisch ebenfalls sehr aufwendig ist die Classic Fusion mit Minutenrepetition und Tourbillon. Zudem bietet die Reihe eine Auswahl interessanter Materialien, wie beispielsweise Zifferblätter und Armbänder aus Anzugstoff bei den Italia-Independent-Modellen oder Leder bei der Classic Fusion Berluti. Hublot stellte zum 40. Jahrestag der Classic Fusion im Jahr 2020 drei besonders schlichte Varianten vor. Auffälligstes Merkmal dieser 45 mm großen Uhren, die es aus Titan, Gelbgold oder schwarzer Keramik gibt, ist das Zifferblatt. Es ist wie bei der Classic Original aus dem Jahr 1980 schwarz und lediglich mit dem Markenlogo bei 12 Uhr und einer Datumsanzeige bei der 3 ausgestattet.

Die Preisspanne dieser Kollektion reicht von 3.600 EUR für einfache Modelle mit Quarzwerk bis hin zu ca. 34.000 EUR für Ausführungen mit Automatikkaliber, Mondphase und Diamantbesatz.


Die Alternativen: King Power und Spirit of Big Bang

Die Spirit of Big Bang ist der Tonneau-Ableger der Big-Bang-Kollektion. Die in den Größen von 45 mm oder 42 mm erhältlichen Chronographen sind mit dem Kaliber HUB4700 ausgestattet, einem modifizierten El Primero von Zenith. Das Werk verfügt über 50 Stunden Gangreserve und kann dank der aufwendigen Skelettierung bei der Arbeit beobachtet werden. Abhängig davon, ob Sie sich für ein Exemplar aus Titan, Keramik, Gold oder Saphirkristall entscheiden, kostet eine Spirit of Big Bang Chronograph zwischen 15.000 EUR und 55.000 EUR.

Im 42 mm großen Gehäuse der Spirit Moonphase tickt hingegen das Kaliber 1770. Das Werk bietet eine kleine Sekunde bei der 9, eine Mondphase auf der 6-Uhr-Position sowie ein Großdatum bei 1:30 Uhr. Wählen können Sie zwischen Modellen mit Titan- oder Goldgehäuse, jeweils mit oder ohne Diamantbesatz. Die Preise bewegen sich zwischen 13.000 EUR und 36.000 EUR.

Weitere interessante Modelle der Spirit of Big Bang sind die Spirit Tourbillon und die Spirit Meca-10. In erstgenannter gibt das skelettierte Manufakturkaliber HUB6020 mit Tourbillon und 115 Stunden Gangreserve den Takt vor. In der Meca-10 setzt Hublot das Handaufzugswerk HUB1233 ein, das ebenfalls skelettiert ist und aus der eigenen Manufaktur stammt. Planen Sie für Uhren dieser Baureihen zwischen 18.000 EUR und 65.000 EUR ein.

Hublot hat auch eine spezielle Damenvariante der Spirit of Big Bang im Portfolio. Die Uhren haben eine moderate Größe von 39 mm und sind aus Gold, Titan und Keramik erhältlich. Die Lünette ist zudem mit Diamanten verziert. Als Taktgeber fungiert ein Zenith Elite 670 mit 50 Stunden Gangreserve und Datumsanzeige. Die Preise: zwischen 12.000 EUR und 16.000 EUR.

Die Kollektion King Power ist optisch nicht weit von der Big Bang entfernt. Aktuell zählt sie jedoch nicht mehr zum Programm von Hublot. Sie ist etwas kantiger gestaltet als die Big Bang, doch auch hier kommen Materialien wie Keramik, King Gold oder Titan zum Einsatz.

Die Auswahl an Werken und Komplikationen ist ähnlich umfangreich. Für solch eine Uhr sollten Sie zwischen 8.000 EUR und 18.000 EUR bereithalten.


Sondermodelle für Stars aus Sport und Show

Echte Sammlerstücke stellen die limitierten Sondermodelle dar, die Hublot zusammen mit bekannten Größen aus dem Sport und der Unterhaltungsbranche aufgelegt hat. Die Liste der Markenbotschafter enthält so klangvolle Namen wie Usain Bolt, Pelé, Dwyane Wade, Floyd Mayweather, Bar Refaeli, Lang Lang oder Depeche Mode. Jede dieser Uhren ist in enger Zusammenarbeit mit den Stars entstanden. Im Falle der Depeche-Mode-Uhr tun Sie mit dem Kauf auch noch etwas Gutes: Mit dem Gewinn aus dem Verkauf wird das Projekt „charity: water“ unterstützt, das bisher schon mehr als 30.000 Menschen in Nepal und Äthiopien mit sauberem Trinkwasser versorgt. Wollen Sie eines dieser einzigartigen und teils sehr streng limitierten Sondermodelle ihr Eigen nennen, sollten Sie zwischen 14.000 EUR und 18.000 EUR übrighaben.

Wie eng die Verbindung zwischen dem Luxusuhrenhersteller und der Welt des Sports ist, zeigt folgende Anekdote: Der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone trägt Hublot. Ein Exemplar verlor er in London auf schmerzliche Weise: Vier Männer überfielen ihn, schlugen heftig auf ihn ein und flohen mit seiner Armbanduhr. Hublot und Ecclestone starteten kurz darauf eine kuriose Werbekampagne. Sie zeigt das lädierte Gesicht des Rennsportmanagers und die Unterschrift „See what people will do for a Hublot“ („Sehen sie, was Leute für eine Hublot zu tun bereit sind“).


Hublot und der Fußball

Neben der Formel 1 gilt Hublots besondere Aufmerksamkeit dem Volkssport Nummer eins – Fußball. Seit Jahren ist Hublot als Sponsor und offizieller Zeitnehmer bei der UEFA Champions League, der Europa League, der Europameisterschaft und der FIFA Weltmeisterschaft dabei und bringt zu diesem Anlass immer wieder spezielle Sondermodelle auf den Markt. Aktuellstes Beispiel ist die Smartwatch Big Bang Referee, die anlässlich der Fußball WM 2018 in Russland entstanden ist. Doch Hublot beschränkt sich nicht nur auf große Turniere, auch Top-Mannschaften wie Juventus Turin, der FC Bayern München, der FC Chelsea oder Benfica Lissabon konnte die Uhrenschmiede als Partner gewinnen und würdigt diese Zusammenarbeit in speziellen Sonderauflagen ihrer Uhren. Preislich sollten Sie zwischen 5.000 EUR und 13.000 EUR für eine solche Fußball-Uhr einplanen.


Hublot und das Gold

Seit Jahren experimentiert Hublot erfolgreich mit verschiedenen Gehäusematerialien. Auch auf dem Gebiet der Goldverarbeitung hat das Unternehmen viel Forschungsarbeit geleistet. Dabei ist unter anderem das sogenannte King Gold herausgekommen. Es handelt sich um ein Rotgold von 18 Karat mit erhöhtem Kupferanteil und einer Platin-Beigabe. Die Legierung zeichnet sich durch einen intensiven Rotton aus, der auch nach vielen Jahren erhalten bleibt und nicht oxidiert.

Hublot betritt auch mit Magic Gold Neuland. Für dieses Material legiert der Hersteller das Gold nicht mit anderen Metallen, sondern mit Keramik. Das Ergebnis ist die weltweit erste kratzfeste 18 Karat Gold-Keramik-Legierung. Härte wird in der Einheit Vickers gemessen. Herkömmliche 18-Karat-Massivgoldgehäuse bringen es auf 400 Vickers. Gehärteter Stahl liegt bei 600 Vickers. Das Magic Gold kann hingegen mit fast 1000 Vickers aufwarten. Zur Bearbeitung der Gold-Keramik-Mischung ist ein Diamant notwendig.


Die Geschichte von Hublot

Der Italiener Carlo Crocco gründete das Unternehmen 1980 und stellte in jenem Jahr die weltweit erste Uhr mit einem Naturkautschukarmband auf der Uhrenmesse in Basel vor. Crocco nannte seine Firma zunächst MDM Geneve. Hublot war nur die Bezeichnung eines MDM-Modells. Bereits 1967 hatte Crocco seine erste Uhr entworfen. Im Jahr 2004 konnte er Jean-Claude Biver, der zuvor schon Blancpain und Omega vor der Pleite gerettet hatte, als Geschäftsführer verpflichten. Ein Jahr später gewann Hublot mit der damals neuen Big Bang zahlreiche Auszeichnungen der Uhrenbranche. 2008 kaufte der Luxusgüterkonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton S.A. dem Gründer Carlo Crocco die Firma Hublot ab. Zu LVMH gehört etwa auch TAG Heuer, Zenith und Bulgari.

Seit dem Jahre 2012 wird Hublot von Ricardo Guadalupe geführt, während Biver als Verwaltungsratsvorsitzender im Hintergrund agiert. Beide Männer hatten schon bei Blancpain erfolgreich zusammengearbeitet.