16.09.2022
 5 Minuten

5 Rolex-Modelle, die im Preis gesunken sind

Von Jorg Weppelink
5-Rolex-Uhren,-die-am-meisten-Wert-verloren-haben-2-1
Noch mehr Reviews, Tutorials, Talks und Interviews rund um das Thema Luxusuhren finden Sie auf unserem YouTube-Kanal

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Rolex-Preise zum ersten Mal seit Jahren gesunken sind. Nachdem die Marktpreise für so ziemlich jedes Rolex-Modell jahrelang kontinuierlich nach oben geklettert waren, konnte man seit April einen Rückgang der Preise beobachten. Einige Experten bezeichneten dies als „Korrektur“ des Marktpreises. Andere sind überzeugt, dass dies der Anfang eines größeren Preisabfalls sei, da die Rolex-Preise in den letzten drei Jahren im Vergleich zum Rest des Marktes überproportional gestiegen waren und sich entlang des Weges vollkommen von ihren Listenpreisen abgekoppelt hatten. Die Zeit wird zeigen, welches dieser Szenarien wirklich eintritt. Wir wollen jedoch auf die beliebten Modelle schauen, deren Preise im zweiten Quartal 2022 gesunken sind. Sind sie jetzt endlich bezahlbar? Oder sind sie weiterhin für die meisten Käufer unerreichbar? 

1. Rolex Oyster Perpetual 41 Referenz 124300 mit blauem Zifferblatt

Die Rolex Oyster Perpetual Referenz 124300 erfreut sich unter Rolex-Fans enormer Beliebtheit. Die Uhr ist in einer Vielzahl an Zifferblattfarben verfügbar. Der Preis für die 41-mm-Version mit blauem Zifferblatt ist in den letzten Monaten auf Chrono24 um beinahe 30 % gesunken. Sie fragen sich jetzt bestimmt, welche der beiden blauen Versionen ich meine. Während die dunkelblaue Version deutlich im Preis gesunken ist, ging der Preis der Version in „Tiffany Blue“ auf den ersten Blick regelrecht in den Keller. Die Preise für die „Tiffany Blue“-Version waren allerdings zuvor in so lächerliche Sphären gestiegen, dass selbst nach diesem Preisabfall noch Preise um 30.000 EUR verlangt werden – wohlgemerkt für eine Uhr, deren Listenpreis bei 5.700 EUR liegt. Es scheint nur logisch, dass diese Preise noch weiter sinken werden. 

Wertentwicklung der Rolex Oyster Perpetual 41 in „Tiffany Blue“.
Wertentwicklung der Rolex Oyster Perpetual 41 in „Tiffany Blue“.

2. Rolex Submariner Referenz 1680

Das zweite Modell auf unserer Liste ist ein Vintage-Klassiker. Die Rolex Submariner Referenz 1680 hat einen besonderen Platz in der Submariner-Serie. Sie war die erste Rolex Submariner mit Datumsfunktion und ist somit für die Geschichte dieses Modells von besonderer Bedeutung. Diese Referenz wurde offiziell von 1967 bis 1980 produziert, obwohl einige Experten behaupten, dass die Uhr bereits 1966 erhältlich war. Auf jeden Fall war sie knapp 14 Jahre in Produktion. In diesem Zeitraum brachte Rolex diverse Versionen dieser Uhr auf den Markt. Die berühmteste davon ist sicher die „Red Sub“, bei welcher der Modellname in Rot auf dem Zifferblatt zu finden ist. Diese speziellen Varianten sind zwar immer noch sehr kostspielig, aber die Preise für die Submariner Referenz 1680 sind im zweiten Quartal 2022 um ungefähr 20 % gesunken. Die Preise für diese Edelstahluhr liegen zwischen 13.000 EUR für das „Basis“-Vintage-Modell und 50.000 EUR für eine seltene Version in sehr gutem Zustand. 

Wertentwicklung der Rolex Submariner Referenz 1680.
Wertentwicklung der Rolex Submariner Referenz 1680.

3. Rolex „Zenith“ Daytona Referenz 16528 mit weißem Zifferblatt

Die Rolex Daytona ist zweifellos das beliebteste Rolex-Modell. Daher sind die Preise für diverse Daytona-Generationen über die letzten drei bis fünf Jahre deutlich gestiegen. Die Wertentwicklung dieses Modells scheint mit ihrem Alter zu korrespondieren. Dementsprechend war die „Zenith“ Daytona – die Uhr, welche die Automatik-Ära der Reihe einläutete – die Letzte, deren Preis stieg und die Erste, deren Preis wieder fiel. Der Wert der 18-Karat-Version der Rolex „Zenith“ Daytona Referenz 16528 in Gelbgold mit weißem Zifferblatt, sank im zweiten Quartal dieses Jahres um 20 %. Abhängig vom Zustand der Uhr und der Tiefe Ihrer Taschen könnten Sie eine Daytona für zwischen 40.000 und 100.000 EUR Ihr Eigen nennen. 

Wertentwicklung der in Rolex „Zenith“ Daytona Referenz 16528.
Wertentwicklung der in Rolex „Zenith“ Daytona Referenz 16528.

4. Rolex Submariner Referenz 5512

Zeitgleich zur bereits erwähnten Rolex Submariner Referenz 1680 wurden auch die Referenzen 5512 und 5513 produziert. Im Gegensatz zur 1680 hat keines dieser beiden Modelle eine Datumsfunktion. Die beiden Modelle unterscheiden sich allerdings beim Uhrwerk und bei der Beschriftung auf dem unteren Teil des Zifferblatts. Die Rolex Submariner Referenz 5512 wird im Gegensatz zur Referenz 5513 von einem COSC-zertifizierten Uhrwerk angetrieben. Daher befinden sich auf dem Zifferblatt der Referenz 5512 die beiden Zeilen: „Superlative Chronometer/Officially Certified.“ Über die Jahre wurden das Zifferblatt der 5512 in mehreren Variationen hergestellt, die alle einen Blick wert sind. Die Preise für die Submariner Referenz 5512 fielen im zweiten Quartal 2022 um 20 %. Es gibt verschiedene Versionen dieser Referenz, weswegen die Preise von 14.000 EUR bis zu über 80.000 EUR für Varianten mit seltenen Zifferblättern reichen. 

Wertentwicklung der Rolex Submariner Referenz 5512.
Wertentwicklung der Rolex Submariner Referenz 5512.

5. Rolex Day-Date Referenz 228235

Zum Abschluss unserer Liste der fünf Rolex-Modelle, deren Preis signifikant gesunken sind, haben wir die aktuelle 40-mm-Everose-Gold Rolex Day-Date Referenz 228235 mit olivgrünem Zifferblatt. Ausgefallene Zifferblattfarben sind unter Rolex-Fans enorm beliebt, daher war es keine Überraschung, dass die Preise für diese Uhr schnell stiegen. Die Rolex Day-Date in Everose-Gold ist in verschiedenen Zifferblattfarben erhältlich. Das Sundust-Zifferblatt hat genau wie die schokoladenfarbene und weiße Version eine enorme Anziehungskraft, doch das olivgrüne Zifferblatt sticht definitiv noch einmal hervor. Die Referenz 228235 kam 2015 auf den Markt und auch wenn sie vielleicht nicht die erste Referenz ist, an die Sie bei der Rolex Day-Date denken, ist diese 40-mm Everose-Gold-Uhr definitiv etwas anderes als das gelbgoldene „Standard“-Modell. Sie ist weniger auffällig und das Zifferblatt ist ein absolutes Schmuckstück. Gleichwohl sind die Preise im letzten Quartal um 18 % gesunken. Natürlich wird sie dadurch noch nicht zu einer erschwinglichen Uhr – Sie sollten Preise zwischen 55.000 und 85.000 EUR einplanen. 

Wertentwicklung der Rolex Day-Date Referenz 228235 in Everose-Gold mit grünem Zifferblatt.
Wertentwicklung der Rolex Day-Date Referenz 228235 in Everose-Gold mit grünem Zifferblatt.

Andere Rolex-Modelle, die im Wert gesunken sind

Das sind unsere fünf beliebten Rolex-Uhren, die in jüngerer Vergangenheit signifikant im Preis gesunken sind. Zum Abschluss wollen wir aber noch ein paar andere beliebte Referenzen erwähnen, deren Preise zuletzt zurückgingen. Zum einen haben wir da die Rolex GMT-Master Referenz 6542, die erste Rolex-GMT-Master Referenz aus den 1950er-Jahren. Ein absoluter Vintage-Klassiker und der Startschuss der brillanten Geschichte der GMT-Master. Die Preise für diese Uhr gingen um 16,9 % zurück und liegen nun zwischen 20.000 und 120.000 EUR, abhängig vom Zustand der Uhr. 

Die erste Rolex GMT-Master.
Die erste Rolex GMT-Master.

Als Nächstes haben wir die aktuelle Rolex Daytona Referenz 116500LN aus Edelstahl mit weißem Zifferblatt. Die Preise sanken um 16,7 % auf 30.000 bis 50.000 EUR – immer noch mehr als dreimal mehr als die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Eine weitere Daytona, deren Preis zurückgegangen ist, ist die Rolex Daytona Referenz 116508, auch als John Mayer Daytona bekannt. Der Preis dieser Referenz ging im zweiten Quartal 2022 um 16,5 % zurück. Die Preise liegen aktuell zwischen 75.000 und 110.000 EUR, ein deutlicher Preisabfall seit dem letzten Jahr, auch wenn sie weiterhin eine kostspielige und beliebte Uhr ist.  

Die Rolex John Mayer Daytona: immer noch extrem beliebt und kostspielig, auch wenn ihr Preis gesunken ist.
Die Rolex John Mayer Daytona: immer noch extrem beliebt und kostspielig, auch wenn ihr Preis gesunken ist.

Die aktuelle Rolex Sky-Dweller aus Edelstahl mit blauem Zifferblatt ist ein weiteres Modell für unsere Liste. Ihr Preis sank zuletzt um 15,3 %. Die Preise für diese Uhr beginnen bei 24.000 EUR, ca. 10.000 EUR über ihrem Listenpreis und gehen bis auf 35.000 EUR hoch. Als Abschluss unserer Liste haben wir die eher ungewöhnliche Rolex Milgauss Referenz 116400. Die Version mit weißem Zifferblatt, die seit geraumer Zeit nicht mehr hergestellt wird, ging um 15,3 % im Wert zurück, womit die für sie aufgerufenen Preise nun zwischen 9.500 und 17.500 EUR liegen – immer noch recht viel Geld für diese ausgefallene, aber dennoch schöne Rolex, die nicht alle auf dem Schirm haben. 

Zum Abschluss: Ist 2022 das Jahr, um eine Rolex zu kaufen?

Die aktuellen Preisrückgänge sind zweifellos signifikant. Die aufgerufenen Preise für viele Modelle gingen um mehrere Tausend Euro zurück. Die insgesamt unglaublich hohen Preisniveaus für beinahe alle Rolex-Modelle sind aber geblieben. Es gibt Gerüchte, dass einige Edelstahl-Modelle wieder bei Rolex-Fachhändlern erhältlich sind. Das könnte natürlich zu weiteren Preisrückgängen führen, aber für den Moment bleiben die Preise bemerkenswerterweise deutlich über den offiziellen Listenpreisen von Rolex. Es wird sehr interessant sein zu sehen, wie sich die Situation bis Ende des Jahres entwickelt. Bis dahin bleibt uns nur abzuwarten und zu beobachten.  


Über den Autor

Jorg Weppelink

Hallo, ich bin Jorg und schreibe seit 2016 Artikel für Chrono24. Meine Beziehung zu Chrono24 reicht jedoch deutlich weiter zurück, denn meine Liebe zu Uhren erwachte …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Rolex-Datejust-Daytona-Explorer-2-1
25.11.2022
Rolex
 5 Minuten

Rolex – die perfekte Uhrenmarke für Frauen?

Von Barbara Korp
Rolex-2-1
18.11.2022
Rolex
 4 Minuten

3 absolute Rolex-Ikonen, die unter dem Radar fliegen

Von Donato Andrioli
neue-Rolex-Air-King-2-1
08.11.2022
Rolex
 5 Minuten

Ist die neue Rolex Air-King anders genug, um endlich zu überzeugen?

Von Donato Andrioli

Featured

Omega Speedmaster Professional
Omega
 3 Minuten

MoonSwatch: genialer Marketingstreich oder Imageschaden?

Von Donato Andrioli
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink
Rolex
 6 Minuten

Die Top 5 der potenziellen Rolex-Investitionen für 2022

Von Jorg Weppelink
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink