10.12.2019
 4 Minuten

Alles andere als von der Stange – individualisierbare Uhren

Von René Herold
Individualisierbare-Uhren-2zu1
Trend individualisierbare Uhren – Chrono24

Eine Armbanduhr ist in den seltensten Fällen nur ein Instrument, das die Zeit anzeigt. Eine Uhr muss einem gefallen und zu einem passen, denn sie spiegelt auch immer ein wenig die Persönlichkeit ihres Trägers oder ihrer Trägerin wider. Besonders gut gelingt dies Uhren mit einer persönlichen Note. Individualisierbare Zeitmesser liegen deshalb seit einigen Jahren im Trend. Die Möglichkeiten, eine Uhr dem eigenen Geschmack anzupassen, sind dabei vielfältig. Sie reichen vom Tausch des Armbandes über Gravuren bis hin zu speziell auf die eigenen Bedürfnisse angepassten Unikaten.

Alte Schule: Gravuren

Gravuren gehören seit der Zeit der guten alten Taschenuhr zu den beliebtesten Methoden, einer Uhr einen individuellen Touch zu verleihen. Bis heute sind sie ein guter und einfacher Weg, den geliebten Zeitmesser in ein echtes Einzelstück zu verwandeln. Immer mehr Uhrenhersteller bieten deshalb einen Gravur-Service an. Entscheidet man sich beispielsweise für eine Nomos Club, bietet der Hersteller aus Glashütte an, einen kostenlosen Gruß zum Geburtstag, zur bestandenen Prüfung oder der Geburt eines Babys per Laser auf dem Gehäuseboden zu verewigen.

NOMOS Club Campus
NOMOS Club Campus

Die Traditionsfirmen Laco und Stowa gehen noch einen Schritt weiter und gravieren auf Wunsch auch die Gehäuseflanke, den Rotor und sogar einzelne Zahnräder. Beim Luxusuhrenhersteller A. Lange & Söhne hat man die Möglichkeit, in Handarbeit seine Initialen auf dem Unruhkloben anbringen zu lassen. Bei neuen Uhren kann man bis zu einem gewissen Punkt sogar das Design des Klobens beeinflussen.

Customizing von Timex, Swatch und Co.

Einige Uhrenhersteller bieten ihren Kunden die Möglichkeit, ihre Traumuhr von Anfang an selbst zu gestalten. Dies geschieht in der Regel mit Online-Tools, in denen man eine Auswahl verschiedener Gehäusevarianten, Zifferblätter, Zeiger und so weiter findet und diese dann ganz nach Gusto kombiniert.

Ein gutes Beispiel für ein solches Online-Tool ist der Uhrenkonfigurator von Undone. Hier wählt man zunächst ein passendes Gehäuse und dessen Farbe aus und entscheidet sich dann für das Design und die Farbe von Zifferblatt und Zeigern. Wenn man möchte, kann man das Zifferblatt zusätzlich mit einem kurzen Text versehen. Als letzten Schritt wählt man den Gehäuseboden aus. Zur Wahl stehen Edelstahl und Saphirglas. Letzteres kann auf Wunsch mit einem eigenen Foto verziert werden.

Undone Montre Urban Newman
Undone Montre Urban Newman

Swatch, Timex oder Ochs und Junior bieten ähnliche Customizing-Tools an. Diese unterscheiden sich in ihrem Umfang zwar ein wenig, am Ende kann man aber sicher sein, dass man einen wirklich individuellen Zeitmesser sein Eigen nennt.

Pimp my Luxusuhr – Bamford, Blaken und Co.

Wem Luxuszeitmesser von der Stange zu langweilig sind, findet in Uhren-Veredlern wie dem Bamford Watch Department (BWD) oder Blaken den richtigen Ansprechpartner. Ähnlich wie Tuner in der Automobil- und Motorradszene „pimpen“ diese Firmen Uhren aus dem Luxussegment.

Der Anbieter Blaken aus dem Sauerland hat sich beispielsweise darauf spezialisiert, Rolex-Modelle aufzumotzen. Dazu werden die Uhren zunächst mit einer DLC-Schicht (Diamond-like carbon) versehen, die besonders hart und kratzfest ist. Zur Wahl stehen tiefes Schwarz, mattes Anthrazit oder mattes Grau. Anschließend gestalten die Blaken-Uhrmacher Zifferblatt, Zeiger, Indizes und gegebenenfalls Lünetteneinlage sowie Datumsscheibe in den Wunschfarben des Kunden um. Eine Gravur auf dem Gehäuseboden ist ebenfalls möglich.

Die in London ansässige Firma Bamford bietet seit 2007 einen ganz ähnlichen Service. Waren es anfangs Modelle von Rolex und Patek Philippe, die umgestaltet wurden, konzentriert sich BWD seit einigen Jahren vornehmlich auf Uhren von TAG Heuer, Zenith und Bulgari. Die TAG Heuer Monaco Calibre 11 Bamford-Edition schaffte es sogar in den offiziellen Katalog des Schweizer Traditionsherstellers aus La Chaux-de-Fonds.

Tag Heuer Monaco Bamford Limited Edition
Tag Heuer Monaco Bamford Limited Edition

Bevor man seine Uhr jedoch auf diese Weise tunen lässt, sollte man sich über zwei Dinge im Klaren sein: Zum einen erlischt bei einem solchen Umbau die Herstellergarantie. Zwar bieten die Firmen eigene Garantieleistungen, diese sind aber meist nicht so umfangreich wie die des Herstellers. Zum anderen verlieren gepimpte Uhren oft einiges an Wert. Man sollte sich also gut überlegen, ob man dieses Risiko eingehen möchte.

Einzelanfertigungen nach Kundenwunsch

Wenn es wirklich individuell sein soll, führt kein Weg an einer nach den eigenen Wünschen gestalteten Einzelanfertigung vorbei. Spezielle Zifferblatt-Designs oder Verzierungen an Werk und Gehäuse sind bei kleinen Manufakturen wie Tourby Watches, Jochen Benzinger oder Nienaber Bünde kein Problem.

Die Traditionsmanufaktur Vacheron Constantin hat sogar ein eigenes Atelier für Spezial- und Einzelanfertigungen eingerichtet. Hier entstand auf Wunsch eines Kunden unter anderem die Referenz 57260. Sie ist mit 57 Komplikationen ausgestattet und gilt als die komplizierteste Taschenuhr der Welt. Ganze acht Jahre waren die Uhrmachermeister von Vacheron Constantin mit der Produktion dieser Uhr beschäftigt. Ein solch einzigartiger Zeitmesser hat allerdings seinen Preis: Man munkelt von einer Summe um 10 Mio. USD.

Smartwatches

Smartwatches sind wahrscheinlich die individualisierbarsten Uhren, die es je gab. Diese Mini-Computer fürs Handgelenk lassen sich durch Apps in alles Mögliche verwandeln, sei es in einen Musik-Player, einen Herzmonitor oder eine Landkarte. Die Zeit können sie auch noch anzeigen – und zwar genau so, wie man es möchte. Allein für die Apple Watch gibt es Hunderte von virtuellen Zifferblatt-Designs, aus denen man nach Lust und Laune auswählen kann.

TAG Heuer Connected
TAG Heuer Connected

TAG Heuer geht mit der Connected Modular noch einen Schritt weiter. Wie der Name bereits verrät, sind diese Uhren modular aufgebaut. Armband, Bandanstöße und Uhrenmodul lassen sich völlig frei kombinieren. Bei letzterem kann man zwischen einem Smartwatch-Modul und mehreren mechanischen Modulen wählen. Die Uhr vereint also das Beste aus zwei Welten: die Flexibilität einer Smartwatch und den Charme einer mechanischen Armbanduhr.

Fazit

Es muss nicht immer die Uhr von der Stange sein. Wer einen wirklich individuellen Zeitmesser sein Eigen nennen möchte, dem bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei. Das Limit ist am Ende nur die eigene Kreativität.

Lesen Sie weiter

Finden Sie die Uhr, die zu Ihrem Stil passt

Sondereditionen 2019: Unsere Favoriten

Eine Marke mit vielen Gesichtern: TAG Heuer


Über den Autor

René Herold

Mein Name ist René Herold und durch eine Stellenausschreibung auf Chrono24 aufmerksam geworden. Ich muss ehrlich zugeben, dass Uhren vor meinem Engagement bei …

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

CAM-1426-2-1
22.10.2020
Uhren & Technik
 7 Minuten

3 vergessene Innovationen der Uhrenwelt, die es nicht geschafft haben

Von Tim Breining
CAM-1415-Most-Sold-Watch-Models-Magazin-2-1_02
20.10.2020
Werte & Trends
 5 Minuten

Die beliebtesten Seiko-Modelle auf Chrono24

Von Chrono24
CAM-1413-Buyers-Guide-Lange-2-1-DE
19.10.2020
Buyers Guide
 6 Minuten

Chrono24 Buyer‘s Guide für die A. Lange & Söhne Lange 1

Von Mathias Kunz