15.01.2019
 3 Minuten

Cartier: Eine Hommage an einen Klassiker – die Cartier Tonneau

Von Jorg Weppelink
Cartier: Eine Hommage an einen Klassiker – die Cartier Tonneau

Cartier: Eine Hommage an einen Klassiker – die Cartier Tonneau

Cartier Privé ist eine speziell kuratierte Auswahl von Uhren in limitierter Auflage, die sich an Sammler und Connaisseure der Marke richten. Sie sind eine Reminiszenz an die legendären Formen der Cartier Uhren vergangener Tage. Diese werden mit den neuesten Technologien kombiniert und so zu wirklich besonderen Modellen. Im Jahr 2015 stellte Cartier eine Neuinterpretation der Crash vor und in 2017 erschien die Cartier Tank Cintrée in der Serie. Auf der SIHH 2019 wird die Marke einen weiteren Klassiker in überarbeiteter Version vorstellen: Die legendäre Cartier Tonneau.

Cartier Tonneau
Cartier Tonneau

Die erste Cartier Tonneau wurde im Jahr 1906 auf den Markt gebracht, nur zwei Jahre nach der Santos. Mit der Tonneau brach Cartier erneut mit der Tradition runder Taschenuhren und präsentierte ein ganz neues Design. Die Tonneau-Form stellte sich als sehr praktisch heraus, denn sie passte besser ans Handgelenk und wurde schnell zu einem Design-Klassiker. Dieser wird nun mit gleich zwei neuen Cartier Tonneaus gefeiert: Eine mit Stunden- und Minutenanzeige in neuem Look und eine weitere mit skelettiertem Zifferblatt und zweiter Zeitzone. Die Anpassungen verleihen der Uhr eine moderne Ästhetik und weisen dabei in Richtung Zukunft.

New Cartier Tonneau
Foto: Cartier

Cartier Tonneau

Die neue Cartier Tonneau bleibt dem Original aus dem Jahr 1906 treu, hat dabei aber einiges an verbesserten und zeitgemäßen Features zu bieten. Erhältlich ist sie in Rotgold mit braunem Lederarmband und champagnerfarbenem Zifferblatt oder in Platin mit grauem Lederarmband und silbernem Zifferblatt. Beide Versionen sind einzigartig: Die Rotgold Variante ist voller Eleganz, die Platin Variante strahlt eher Understatement aus und zeigt damit ihre Klasse.

Typisch für die Uhr ist das gewölbte Gehäuse, dessen Konturen sich an das Handgelenk schmiegen. Sie hat die legendären Römischen Ziffern, die mit poliertem Rhodium beschichtet sind. Sie heben sich gut lesbar vom Zifferblatt ab. Weitere Details sind die Eisenbahnminuterie, der Schmuckstein auf der Krone und Schrauben an den Bandanstößen. Die Lünette der neuen Tonneau ist aus einem Stück gefertigt, ihre Kontur verschmilzt nahtlos mit dem Gehäuse.

Beide Uhren werden mit dem neuen Handaufzugskaliber Cartier 1917 MC betrieben, das eine Gangreserve von 38 Stunden bietet. Hergestellt werden jeweils nur 100 Stück.

Cartier Skeleton Dual Time Zone Tonneau Watch
Foto: Cartier

Cartier Skeleton Dual Time Zone Tonneau

Das zweite neue Modell ist die Cartier Skeleton Dual Time Zone Tonneau. Diese neue Version unterscheidet sich optisch deutlich von dem berühmten Klassiker. Lediglich die Form blieb bei dieser modernen Variante der Uhr erhalten. Inspiriert ist sie von der Tonneau XL Dual Time Zone aus der CPCP Kollektion. Technisch übertrifft sie ihre Vorgängerin jedoch. Bei dem Original wurden die Ortszeit und die zweite Zeitzone mittels zweier separater Werke angezeigt.

Bei der neuen Version der Uhr wird die Anzeige beider Zeitzonen mit einem Werk realisiert, das perfekt an das gewölbte Gehäuse angepasst ist. Verwendet wird das neue Cartier 9919 MC Kaliber mit einer Gangreserve von 60-Stunden. Um die typische Form zu bewahren, mussten das Räderwerk in einer Linie zwischen 12 Uhr und 6 Uhr angelegt werden. Zudem musste das Werk der gewölbten Kontur der Uhr folgen, um in das Tonneau-Gehäuse zu passen. Diese beiden Merkmale sind entscheidend dafür, dass die Form der Uhr erhalten werden konnte und ein gutes Beispiel für Cartiers hohen Standard in der Uhrmacherei.

Beide Zeitzonen wurden miteinander verbunden, wodurch eine ausgewogene Ästhetik entsteht und die Uhr sehr gut lesbar ist. Die zweite Zeitzone wird durch Druck auf die Krone bei 4 Uhr in Ein-Stunden-Schritten gestellt. Cartier hat das Werk der Uhr skelettiert, sodass man die beeindruckende Mechanik bei der Arbeit betrachten kann. Die Cartier Skeleton Dual Time Zone Tonneau ist die perfekte Kombination aus klassischem Look und zeitgemäßer Uhrmacherkunst. Die zwei erhältlichen Varianten werden in einer nummerierten Auflage von jeweils 100 Stück hergestellt. Erhältlich sind die Uhren in Rotgold mit einem grau-burgunderroten Lederarmband und in Platin mit blau-schwarzem Lederarmband. Außerdem gibt es noch eine kleine Auflage von 20 nummerierten Uhren aus Platin mit Diamanten im Baguetteschliff.

Mit der Vorstellung der beiden neuen Tonneaus beweist Cartier sein Gespür für den Erhalt seiner Klassiker. Beide Uhren sind brillante Neuinterpretationen eines legendären Modells.

Lesen Sie mehr

Folgen Sie Chrono24 auf der SIHH 2019!

Die Geschichte der SIHH

Zeit zu Folgen: 5 Instagram Accounts, die Ihre Aufmerksamkeit verdienen


Über den Autor

Jorg Weppelink

Hallo, ich bin Jorg und schreibe seit 2016 Artikel für Chrono24. Meine Beziehung zu Chrono24 reicht jedoch deutlich weiter zurück, denn meine Liebe zu Uhren erwachte …

Zum Autor

Featured

5 günstige Rolex-Uhren: Stil und Qualität zum besten Preis
Rolex
 5 Minuten

5 günstige Rolex-Uhren: Stil und Qualität zum besten Preis

Von Chrono24
ONP-1084-Pascals-Perfect-Watch-Kollection-24k-2-1
Uhrenratgeber
 6 Minuten

Das Beste für 24.000 €: Pascals perfekte Uhrensammlung im Jahr 2024

Von Pascal Gehrlein
5-favorite-Rolex-2-1
Rolex
 6 Minuten

Meine Top 5 Rolex-Uhren

Von Kristian Haagen
5-favorite-Rolex-2-1
Rolex
 6 Minuten

Meine Top 5 Rolex-Uhren

Von Kristian Haagen