Einloggen

Die Tudor Black Bay – Eine Modell-Reihe mit vielen Gesichtern

Pascal Gehrlein
05.11.2019
Die Tudor Black Bay – Eine Modell-Reihe mit vielen Gesichtern

 

1926 von Rolex-Gründer Hans Wilsdorf als erschwinglichere Alternative zu Uhren von Rolex ins Leben gerufen, war Tudor von Anfang an für seine kompromisslose Qualität und Verbindung zum Militär bekannt und beliebt. Die Uhren von Tudor ähnelten sowohl im Design als auch im Namen der Rolex Submariner, Datejust und Co. Trotzdem hat es Tudor geschafft, sich einen Namen zu machen und eine eigene Fangemeinde aufzubauen. Ein Beweis dafür sind die Vintage „Snowflake“ Submariner-Modelle von Tudor, welche die Herzen vieler Sammler höherschlagen und bei Auktionshäusern die Kassen klingeln lassen. Doch wie sieht es mit aktuellen Modellen aus? Nach einigen stilleren Jahrzenten hat Tudor mit der 2012 vorgestellten Tudor Heritage Black Bay Linie scheinbar ein Volltreffer gelandet. Das aktuelle Zugpferd der Marke aus Genf hat aktuell nicht nur in unserer Community viele Anhänger, die Uhr schafft es sogar, den ein oder anderen Rolex- und Omega-Fan zu bekehren. Kein Wunder, dass die Fifty-Eight aktuell nicht einfach zu bekommen ist!

In diesem Video schauen wir uns einige Varianten der Heritage Black Bay genauer an und achten auf die kleinen, aber feinen Unterschiede der einzelnen Referenzen.

 

 

Mehr lesen: 

Überraschendes von Tudor: Die neue Tudor Black Bay P01

Ist Tudor besser als Rolex?

Die Uhrenindustrie: Eine bewegte Welt aus Marken und Persönlichkeiten

 


Pascal Gehrlein
Von Pascal Gehrlein
05.11.2019
Alle Beiträge ansehen

Highlights