07.10.2021
 6 Minuten

Die zehn beliebtesten Rolex-Daytona-Referenzen

Von Jorg Weppelink
Noch mehr Reviews, Tutorials, Talks und Interviews rund um das Thema Luxusuhren finden Sie auf unserem YouTube-Kanal

Die Rolex Daytona ist bei Uhrenfans derzeit heiß begehrt. Der legendäre Rennsport-Chronograph steht nicht nur bei Sammlern von Vintage-Uhren hoch im Kurs, sondern auch bei denen, die einen modernen Chronographen suchen. Wenn ich modern sage, meine ich die Daytona-Modelle mit Automatikwerk, die Rolex ab 1988 auf den Markt brachte. 

Die Geschichte der Rolex Daytona lässt sich in zwei Phasen unterteilen: Die erste ist die Ära der Daytona mit Handaufzug. Berühmteste Vertreterin dieser Phase, die von 1963 bis 1988 andauerte, ist die Rolex Daytona „Paul Newman“. Die zweite Ära ist die der Daytona mit Automatikaufzug, welche im Jahr 1988 mit der berühmten Rolex Daytona „Zenith“ begann. Es war die Geburtsstunde des Modells, das wir heute kennen und lieben. Wahrscheinlich wird es Sie nicht überraschen, dass die Top-Referenzen auf unserer Liste moderne Daytonas sind. Lassen Sie uns gleich einsteigen und die beliebtesten Rolex-Daytona-Referenzen genauer unter die Lupe nehmen. 

1. Rolex Daytona 116500LN

Die beliebteste Rolex Daytona auf Chrono24 ist die aktuelle Variante in Edelstahl. Die Daytona Ref. 116500LN debütierte auf der Baselworld 2016 und ist die erste Daytona aus Edelstahl mit einer Cerachrom-Lünette (Keramik). Sie ist wahlweise mit einem schwarzen oder weißen Zifferblatt erhältlich. Was die Beliebtheit angeht, liegt die Version mit weißem Zifferblatt vorn, allerdings nur knapp. Die Preise für beide Modelle sind in den letzten drei Jahren in die Höhe geschnellt. Auf Chrono24 erhalten Sie die aktuelle Daytona ab etwa 28.000 bis 29.000 EUR – also für rund das Dreifache des Listenpreises. 

2. Rolex Daytona 116520

Die zweite Daytona auf unserer Liste ist die Referenz 116520 – die Vorgängerin der aktuellen Daytona. Die Ref. 116520 ist die letzte Daytona mit einer Stahllünette, welche ihr ein einzigartiges Aussehen verleiht. Dieser Look war zum ersten Mal 1988 bei der Daytona „Zenith“ zu sehen. Die 116520 war außerdem die erste Daytona, die Rolex mit einem Automatik-Chronographenwerk aus eigener Fertigung ausstattete, dem Kaliber 4130. Dies bedeutete einen großen Schritt nach vorn für die Marke; auch in den aktuellen Daytona-Modellen ist dieses Uhrwerk verbaut. Die Preise für die Daytona 116520 beginnen auf Chrono24 bei ca. 20.000 EUR. Damit ist diese Referenz eine gute Option für alle, die die Stahllünette bevorzugen oder insgesamt etwas weniger Geld ausgeben möchten. 

3. Rolex Daytona 116509

Platz drei geht an die aktuelle Daytona Ref. 116509 in Weißgold aus dem Jahr 2016. Diese Referenz hat in den letzten fünf Jahren große Beliebtheit erlangt. Sie haben die Wahl aus mehreren Zifferblattfarben und -variationen. Die kultigste Variante ist zweifelsohne die Version mit blauem Zifferblatt und roten Akzenten. Rolex bietet die Uhr aber auch mit einem atemberaubenden Stahlzifferblatt und kontrastierenden schwarzen Hilfszifferblättern sowie mit einem schwarzen, diamantbesetzten Zifferblatt an. Im April 2021 stellte die Genfer Traditionsmarke noch eine neue Variante vor: Diese verfügt über ein spektakuläres Meteoritenzifferblatt mit schwarzen Hilfszifferblättern. Die Preise beginnen bei etwa 40.000 EUR und liegen damit ein paar Tausend Euro über dem Einzelhandelspreis. 

4. Rolex Daytona 16520

Die Nächste in der Reihe ist die legendäre Rolex Daytona „Zenith“ Ref. 16520. Mit ihr begann 1988 die Ära der modernen Daytonas mit Automatikaufzug. Da Chronographenwerke zu den kompliziertesten und entwicklungsintensivsten Uhrwerken gehören, griff Rolex für die Daytona auf das berühmte „El Primero“-Kaliber von Zenith zurück. Rolex verwendete jedoch nicht einfach das Standardkaliber El Primero, sondern modifizierte dieses so, dass es den eigenen Ansprüchen gerecht wurde. Das Ergebnis war eine großartige erste Generation der automatischen Daytona mit einem legendären Uhrwerk. Die Verkaufspreise für die Daytona „Zenith“ starten auf Chrono24 bei rund 24.000 EUR und klettern um ein Vielfaches, wenn es um die sehr seltene Daytona mit Porzellanzifferblatt geht. 

Die legendäre Rolex Daytona „Zenith“ Ref. 16520.

5. Rolex Daytona 116523

Auf Platz Nummer fünf befindet sich die Rolex Daytona Ref. 116523 aus Gold und Stahl. Das Witzige an dieser Uhr: Sie ist eine der erschwinglichsten Optionen, wenn nicht gar die erschwinglichste Daytona überhaupt. Wenn man rein die Produktmerkmale betrachtet, ist es ziemlich verrückt, dass man eine Uhr, die zum Teil aus 18-karätigem Gelbgold besteht, zu einem geringeren Preis kaufen kann als ihr Gegenstück aus Edelstahl. Auf der anderen Seite waren Uhren in Bicolor nie besonders populär, außer in den 80er Jahren. Und über den Stil der Achtziger lässt sich bekanntlich streiten. Im Übrigen gehörte die Daytona 116523 zur gleichen Kollektion wie die 116520 (Nummer 2 auf unserer Liste). Die Uhr hat den gleichen ikonischen Look und das gleiche Manufakturkaliber 4130. Das wunderschöne Gehäuse und das Armband sind jedoch aus Gold und Stahl gefertigt. Die Daytona 116523 ist ab etwa 15.000 EUR zu haben – ein attraktiver Preis für eine fantastische Uhr. 

6. Rolex Daytona 116503

Die nächste Referenz ist die aktuelle Daytona in Gold und Stahl. Sie unterscheidet sich nicht wesentlich von der 116523; lediglich ästhetisch hat Rolex leichte Anpassungen vorgenommen. Die größte Änderung betrifft dabei das Zifferblattdesign, das tatsächlich etwas moderner anmutet als bei der Vorgängerin. Sie können die Uhr mit einem goldenen, weißen oder schwarzen Zifferblatt bekommen, wobei die Kombination aus schwarzem Zifferblatt und goldenen Details einfach umwerfend aussieht. Im Inneren der Uhr hat sich nichts geändert: Hier gibt nach wie vor das Kaliber 4130 den Takt an. Die aktuelle Bicolor-Daytona ist etwas teurer als ihre Vorgängerin, die Preise beginnen bei etwa 19.000 EUR. 

The current Rolex Daytona 116503
Die aktuelle Rolex Daytona 116503

7. Rolex Daytona 116508

Dies ist wahrscheinlich meine liebste Daytona bzw. Daytona-Serie. Rolex verwendet die Referenz 116508 für alle Modelle aus 18 Karat Gelbgold mit Gelbgold-Lünette. Die Uhr ist ein absoluter Hingucker und mit verschiedenen Zifferblättern erhältlich. Für Schlagzeilen sorgte jedoch die Version mit grünem Zifferblatt und roten Akzenten. Es ist die Uhr, über die John Mayer in der zweiten Folge von Hodinkee Talking Watches sprach, was auch der Grund dafür ist, weshalb viele Leute sie heute als die „John Mayer“-Daytona bezeichnen. Ihnen stehen hier insgesamt acht verschiedene Zifferblattvarianten zur Auswahl. Mein persönlicher Favorit ist die Version mit schwarzem Zifferblatt und goldenen Akzenten. Die Kombination aus Gelbgold und Schwarz ist einfach unschlagbar. Die Preise für die 116508 beginnen bei etwa 45.000 EUR, wobei Sie für das grüne „John Mayer“-Modell deutlich mehr bezahlen müssen. Das Minimum liegt auf Chrono24 bei 65.000 EUR. 

8. Rolex Daytona 116519

Auf Platz 8 haben wir die Rolex Daytona Ref. 116519, die erste Referenz auf unserer Liste, die kein Metallarmband hat. Bei dieser Uhr, die Anfang der 2000er Jahre auf den Markt kam, handelt es sich um eine Daytona aus Weißgold mit einem Lederarmband. Auch das Zifferblatt der Uhr unterscheidet sich von dem der anderen Modelle der Kollektion: Es hat Ziffern anstelle von Stundenmarkierungen. Die Uhr wurde mehrere Jahre lang produziert und war mit verschiedenen Zifferblättern erhältlich – einige mit römischen Ziffern, andere mit Diamantindexen. Eine atemberaubende Version mit Meteoritenzifferblatt gehört ebenfalls zum Repertoire. Die Angebotspreise auf Chrono24 für die Weißgold-Daytona mit der Referenz 116519 beginnen bei knapp über 30.000 EUR und reichen bis zu 75.000 EUR für Exemplare mit limitierten Zifferblättern. 

9. Rolex Daytona 116519LN

Der nächste Eintrag auf unserer Liste ist die 116519LN. Hier haben wir es mit der Nachfolgerin der Daytona auf Platz Nummer 8 zu tun. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören der Ersatz des Lederarmbands durch das Oysterflex-Armband und der Austausch der Weißgold-Lünette gegen eine Cerachrom-Lünette. Rolex bietet dieses Modell derzeit mit einem Stahlzifferblatt und schwarzen Hilfszifferblättern, einem schwarzen Zifferblatt mit Diamantindexen und – seit diesem Jahr – mit einem atemberaubenden Meteoritenzifferblatt an, das eine schöne Kombination mit dem Weißgoldgehäuse, der schwarzen Lünette und dem Kautschukarmband ergibt. Die Preise für die Version mit Stahlzifferblatt beginnen auf Chrono24 bei 37.000 EUR, also rund 10.000 EUR über dem offiziellen Listenpreis. 

10. Rolex Daytona 116506

Die letzte Rolex Daytona auf unserer Liste ist gleichzeitig die teuerste. Es handelt sich um die aktuelle Daytona Ref. 116506 aus Platin. Die Uhr ist purer Luxus in dezenter Zurückhaltung. Denn ein Betrachter, der nicht in der Welt der Uhren zu Hause ist, wird wahrscheinlich gar nicht merken, dass er es hier mit einem Platingehäuse zu tun hat. Uhrenliebhaber hingegen erkennen das eisblaue Zifferblatt und die braune Keramiklünette sofort. Rolex bietet diese Uhr entweder mit „normalen“ oder Diamantindexen an. Wenn es um moderne Daytonas geht, ist dies das ultimative Luxus-Statement und daher der perfekte Abschluss für unsere Liste der zehn beliebtesten Rolex-Daytona-Referenzen. Die Daytona 116506 hat allerdings ihren Preis. Derzeit kosten die erschwinglichsten Exemplare knapp 100.000 EUR, Preise über 140.000 EUR sind jedoch keine Seltenheit. Aber was für ein prächtiges Schmuckstück ist sie doch! 

The most expensive Rolex Daytona on our list: the 116506
Die teuerste Rolex Daytona auf unserer Liste: die 116506

Wir sind am Ende angelangt – unsere Liste der zehn beliebtesten Rolex-Daytona-Referenzen ist komplett. Sie zeigt die unglaubliche Vielfalt dieser wundervollen Uhr, die zu den beliebtesten der Welt gehört. Wenn Sie auf der Suche nach einer Daytona sind, sollten Sie bereit sein, tief in die Tasche zu greifen. Schließlich sind beliebte Rolex-Uhren nicht billig! 

Mehr lesen

Die perfekte 3 Rolex Uhren-Kollektion für 30.000 EUR

Was sagt Ihre Seiko über Sie aus?

Rolex für Fortgeschrittene: die besten Referenzen unter 20.000 EUR


Über den Autor

Jorg Weppelink

Hallo, ich bin Jorg und schreibe seit 2016 Artikel für Chrono24. Meine Beziehung zu Chrono24 reicht jedoch deutlich weiter zurück, denn meine Liebe zu Uhren erwachte …

Zum Autor

Featured

ETA-Republish-Magazin-2-1
Uhren & Technik
 6 Minuten

ETA Uhrwerke – zuverlässige Arbeitstiere oder Massenprodukte ohne Seele?

Von Robert-Jan Broer
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink

Aktuellste Artikel

Cartier_01_2_1
03.12.2021
Lifestyle
 6 Minuten

Die Top 5 der Bicolor-Uhren

Von Jorg Weppelink
Brew-Micro-Brand-Watches-Magazin-2-1
02.12.2021
Uhren Ratgeber
 4 Minuten

5 erschwingliche Microbrands, die Sie kennen sollten

Von Troy Barmore
11_GIFT_GUIDE_HEADER_1zu2
01.12.2021
Lifestyle
 3 Minuten

Geschenkideen: Uhren für ihn

Von Chrono24