18.09.2020
 4 Minuten

Im Rolex-Rausch: Hohe Nachfrage, hohe Preise?

Von Tom Mulraney
CAM-1399-Run-for-Rolex-2-1

Im Rolex-Rausch: Hohe Nachfrage, hohe Preise?

Mittlerweile haben Sie sicherlich mitbekommen, dass Rolex am 1.September die neuen Modelle für 2020 vorgestellt hat. Besonders bemerkenswert sind die umfangreichen Updates für ihr Aushängeschild, die Submariner. Die Neuerungen umfassen ein größeres 41-mm-Gehäuse, schmalere Bandanstöße, brandneue Kaliber und fast ausschließlich schwarze Zifferblätter. Ausnahmen bilden zwei Bicolor- und Gelbgold-Varianten, die blaue Sonnenschliff-Zifferblätter besitzen. Mit dem Erscheinen der neuen Modelle müssen wir uns auch von einigen älteren Varianten verabschieden. Unter anderem von der beliebten aber auch polarisierenden Hulk Submariner und ihrem Gegenstück in Weißgold, der „Smurf“ (Schlumpf). 

Innerhalb von Sekunden begannen die zu erwartenden emotionsgeladenen Diskussionen in Internetforen und in den sozialen Netzwerken. Ist ein größeres Gehäuse besser oder schlechter? Warum nur noch schwarze Zifferblätter für die Edelstahl-Modelle? Wann werden die neuen Uhren erhältlich sein? Wird Rolex die Produktion erhöhen, um Lieferengpässe zu kompensieren? Was passiert mit den ausrangierten Modellen? Das sind nur einige der Fragen, die diskutiert wurden. 

Rolex Submariner (no date), ref. 124060, Image: Rolex
Rolex Submariner (ohne Datum), Referenz 124060, Bild: Rolex  

 

Tatsächlich sahen die meisten Kenner die Veränderungen an der Submariner-Kollektion kommen. Weder die Submariner Date noch die No-Date-Version hatten innerhalb eines Jahrzehnts ein Update erhalten. Es war klar, dass beide Uhren ein neues Uhrwerk bekommen würden. Außerdem stand das sogenannte „Super Case“ mit seinen zu breiten Bandanstößen und klobigem Profil seit seiner Einführung mit der Smurf Submariner im Jahr 2008 in der Kritik. Das schmalere Gehäuse der neuen Submariner orientiert sich wieder an früheren Generationen und wurde positiv aufgenommen. Einige antizipierten sogar die Vergrößerung des Gehäuses auf 41 mm. Schließlich wurde 2017 das Gehäuse der Sea-Dweller, auf 43 mm vergrößert. 

Die wenigsten erwarteten jedoch, dass Rolex die farbenfrohen Keramik-Lünetten der 126610LV und der 126619LB beibehalten, diese jedoch mit schwarzen Zifferblättern kombinieren würde. Es gab viele Spekulationen, dass Rolex die Hulk aus dem Sortiment nehmen oder ausschließlich in Gelbgold im Sortiment belassen würde. Fast niemand erwartete jedoch eine Art Kermit 2.0 mit einem schwarzen Zifferblatt wie bei der Submariner Date, und grüner Cerachrom-Lünette. Über diese Uhr wurde wohl am meisten diskutiert. Einige trauerten dem charakteristischen grünen Hulk-Zifferblatt nach, anderen wiederum war sie zu knallig bunt. Ob Sie die Uhr lieben oder hassen: Sie können sicher sein, dass zumindest in naher Zukunft Nachfrage und Preise für diese Referenz steigen werden. 

 

Rolex Submariner Date, ref. 126619LB, Image: Rolex
Rolex Submariner Date, Referenz 126619LB, Bild: Rolex  

 

Man kennt es von Rolex bereits, wenn Sportuhren aus Stahl eingestellt werden und schon im letzten Jahr konnten wir es bei der GMT-Master II Batman, Referenz 116710BLRO, beobachten. Wie Sie in den Grafiken unten sehen können, haben sich die Anfragen für alle Rolex Submariner unmittelbar nach Enthüllung der neuen Modelle verdoppelt. Die Anfragen für die Rolex Hulk verdreifachten sich im Vergleich zu vorher sogar. Bisher ist die Zahl der Inserate für Rolex-Uhren im Allgemeinen bzw. der Submariner oder Hulks im Speziellen auf Chrono24 nicht erheblich gestiegen. Die Hulk ist derzeit die einzige Uhr, bei der der durchschnittliche Listenpreis zu steigen scheint. Ansonsten sind die durchschnittlichen Listenpreise für Rolex-Modelle stabil geblieben. 

 

Development of Rolex offer requests on Chrono24 
Entwicklung der Angebotsanfragen für Rolex-Uhren auf Chrono24  

 

 

Development of Rolex search requests on Chrono24 
Entwicklung der Angebotsanfragen für Rolex-Uhren auf Chrono24  

  

Natürlich ist es noch zu früh, um endgültige Aussagen über tatsächliche Verkaufspreise und die Finanzlage zu treffen. Daher werden wir diesen Artikel, sobald wir eindeutige Trends erkennen können, aktualisieren. 

Allerdings können wir schon Aussagen darüber treffen, was die Daten uns vielleicht sagen werden. Es lässt sich beispielsweise schon feststellen, dass der Markt die neuen Submariner im Großen und Ganzen positiv aufnimmt und sich daher das Interesse an den nicht weiter produzierten Modellen in Grenzen hält. Die Smurf aus Weißgold war immer ein Nischenprodukt. Bevor sie jetzt vom Markt genommen wird, wurde sie auf dem Sekundärmarkt bereits unter ihrem Listenpreis verkauft – eine Seltenheit für Rolex-Uhren, speziell für Submariner. Die Hulk war beliebter, aber es bleibt zu beobachten, ob sie ihren gesteigerten Wert beibehalten kann, sobald die Spekulationskäufe zurückgehen. Wir erwarten eine ähnliche Situation wie bei den aktualisierten Submariner und Submariner-Date Modellen (114060 und 116610LN). Beide erfuhren eine leichte, aber bisher auch keine dramatische, Wertsteigerung. 

Das Schlüsselwort lautet in diesem Fall Verfügbarkeit. In den sozialen Medien finden sich bereits Unmengen an Posts von glücklichen Besitzern einer neuen Submariner. Das sollte man aber nicht als Indikator für das tatsächliche Angebot sehen. Schließlich gibt es gleichzeitig Berichte über autorisierte Händler, die potenziellen Kunden mitteilen müssen, dass sie nicht wissen welche Modelle ihnen wann geliefert werden. Dieser Mangel an Transparenz begleitet so gut wie jede Rolex-Markteinführung. Daher ist das zwar nicht überraschend, deswegen aber nicht weniger frustrierend. Zumindest gibt es Hoffnung, dass durch hauptsächlich schwarze Zifferblätter und neue Kaliber die Produktion optimiert werden kann. Rolex hat sich hierzu jedoch noch nicht offiziell geäußert. 

 

Development of Rolex page views on Chrono24 
Entwicklung der Rolex-Seitenaufrufe auf Chrono24  

  

Percentage Hulk page views compared to total Submariner page views on Chrono24 
Prozentsatz der Hulk-Seitenaufrufe im Vergleich zu Submariner-Seitenaufrufen auf Chrono24  

Übersteigt die Verfügbarkeit die Erwartungen, dann wird die Nachfrage für neue und eingestellte Modelle auf dem Sekundärmarkt wohl leicht sinken. Die einzig mögliche Ausnahme könnte hier die Hulk sein, die bereits vor Einstellung ihrer Produktion selten war. Aber noch einmal: es ist zu früh genauere Vorhersagen zu treffen. Daher werden wir die Daten weiter genau analysieren und diesen Artikel mit den neuen Trends der kommenden Wochen und Monaten aktualisieren. 

Mehr lesen:

The 5 Most Popular Non-Rolex Watches on Chrono24

Buying Watches Online: New or Pre-Owned?

2020 Rolex Submariner New Releases


Über den Autor

Tom Mulraney

Ich wuchs in den 1980er- und 90er-Jahren in Australien auf. In der Stadt, in der ich lebte, gab es keine nennenswerte Uhren-Szene. Lediglich ein Händler hatte …

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

CAM-1423-24h-on-the-wrist-2-1
26.10.2020
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

24h an meinem Handgelenk: Jorg Weppelink

Von Jorg Weppelink
CAM-1426-2-1
22.10.2020
Uhren & Technik
 7 Minuten

3 vergessene Innovationen der Uhrenwelt, die es nicht geschafft haben

Von Tim Breining
CAM-1415-Most-Sold-Watch-Models-Magazin-2-1_02
20.10.2020
Werte & Trends
 5 Minuten

Die beliebtesten Seiko-Modelle auf Chrono24

Von Chrono24