14.01.2015
 5 Minuten

Legendäre Uhrenmodelle: Jaeger-LeCoultre Reverso

Von Chrono24
Jaeger-Lecoultre Grande Reverso Ultra-Thin Tribute to 1931
Jaeger-Lecoultre Grande Reverso Ultra-Thin Tribute to 1931

Jaeger-LeCoultre ist weltweit eine der renommiertesten Uhrenmanufakturen. Das Schweizer Unternehmen, steht seit fast 200 Jahren für Uhrmacherkunst auf höchstem Niveau. Die Uhrenmanufaktur, in der sowohl die hochqualitativen Uhrwerke als auch die fein gearbeiteten Uhrengehäuse hergestellt werden, befindet sich in Le Sentier. Die legendäre Reverso, ist ohne jeden Zweifel das bekannteste Uhrenmodell von Jaeger-LeCoultre. Die Herstellung einer Reverso bedarf unzähliger Schritte, die sowohl präzise Handarbeit als auch maschinelle Verarbeitung umfassen. Der Aufwand hat seinen Grund, denn die Reverso ist eine Uhr der ganz besonderen Art: Durch ein Wendegehäuse vereint sie zwei verschiedenartige Designs in einem Modell. Dies wird durch einen aufwendigen Mechanismus ermöglicht, durch den das Gehäuse der Uhr einfach umgeklappt werden kann. In der Handhabung ist dieses Prinzip sehr einfach. Ein leichter Fingerdruck mit Seitwärtsbewegung reicht aus, um die Rückseite der Uhr zu enthüllen.

Zur Entstehung der Reverso

Jaeger-LeCoultre Reverso Vintage
Jaeger-LeCoultre Reverso Vintage Original

Die originale Reverso wurde zum ersten Mal im Jahr 1931 produziert. Ist die Reverso heute der Inbegriff klassischer Eleganz, war sie ursprünglich als Sportuhr gedacht. Das Wendegehäuse wurde der Legende nach angeblich als Lösung für Polospieler im fernöstlichen Indien entwickelt. Diese sahen sich nämlich mit folgenden Widerspruch konfrontiert: Einerseits wollten Sie einen luxuriösen und ihrem Stand entsprechenden Zeitmesser am Armgelenk tragen. Doch Uhrenglas war damals noch viel zerbrechlicher als heute und durch kraftvoll gespielte Bälle sowie zahlreiche andere Erschütterungen im Polosport, war das Überleben von fragilen Luxusuhren stark gefährdet. Genau aus diesem Grund wurde die Reverso erfunden.

Durch das Wenden des Uhrengehäuses konnte sichergestellt werden, dass das empfindliche Uhrenglas aus Mineral geschützt blieb. Bevor es losging, konnten die Spieler ihre Uhren sozusagen in den Polo-Modus klappen. Durch die Rückseite der Uhr, bestehend aus einem soliden und festen Metall, wurde die zerbrechliche Vorderseite ideal geschützt.

Hinter jedem Reverso Modell steckt ein großer Gedanke

Jaeger-Lecoultre Grande Reverso Ultra-Thin 1931
Jaeger-Lecoultre Grande Reverso Ultra-Thin 1931Bild: FratelloWatches

Heute gibt es die Reverso seit über 80 Jahren. Selbstverständlich wurde der Wendemechanismus im Laufe der Zeit etwas modernisiert, doch das Grundprinzip ist noch das gleiche wie 1931. Im Jahr 2011 feierte das Haus Jaeger-LeCoultre das 80-Jährige Jubiläum des legendären Zeitmessers. Zu diesem Anlass wurden einige neue Modelle sowie limitierte Editionen der Uhr herausgebracht. So verschiedenartig die unterschiedliche Modelle auch sein mögen, die Reverso besticht immer durch ihr puristisches und klassisches Design. Um die Entwicklung der Reverso seit ihrer Erfindung zu beschreiben, verglich der ehemalige Jaeger-LeCoultre Direktor Jérôme Lambert die Luxusuhr mit Musik: Über die Jahre hinweg wurden zwar melodische Variationen ausprobiert, doch die Melodie blieb immer die gleiche. Doch sind es gerade die feinen Variationen, die jede Edition der Reverso zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen. Niemals entsteht der Eindruck, das Haus Jaeger-LeCoultre reproduziere ohne Fantasie nur einen Abklatsch von dem was es bereits gab. Niemals würde die Vermutung aufkommen, dem Schweizer Traditionshaus gingen die Ideen aus. Jedes neue Reverso-Modell, ist emotional inspiriert und weit mehr als bloßes architektonisches Design. Hinter jeder einzelnen Reverso steckt nicht nur viel Sorgfalt in der Herstellung sondern auch ein großer Gedanke.

Komplikationen – technische Höhepunkte der Reverso

Jaeger-LeCoultre Reverso Duoface
Jaeger-LeCoultre Reverso Duoface

Mit den Modellen der Linie Complication, hat Jaeger-LeCoultre die ausgefeilte Wendetechnik der Reverso auf den Höhepunkt gebracht. Die Rückseite von Uhren wie der Grande Reverso Duo oder der Ultra Thin Duoface sind nicht nur aus Metall. Jaeger-LeCoultre wollte noch einen Schritt weitergehen. Und warum nicht das Wendeprinzip der Reverso nutzen, um einen dualen Uhrenmechanismus zu integrieren? So kommt es, dass die Duomodelle sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite ein Ziffernblatt haben. Somit hat Jaeger-LeCoultre die perfekte Reiseuhr entworfen – denn auf beiden Ziffernblättern lassen sich unterschiedliche Zeitzonen einstellen. Die Idee dahinter ist einfach: Wer es braucht, hat durch den einfachen Wendemechanismus gleich zwei verschiedene Zeitzonen im Blick. Dies ist vor allem für Reisende und berufliche Jetsetter von Vorteil. Ein zusätzliches Highlight der Grande Reverso Duo ist, dass beide Ziffernblättern unterschiedliche Farben haben. Eines ist Schwarz, das andere Weiß. Somit wird die Uhr auch für diejenigen besonders interessant, die nicht viel reisen, dafür aber umso mehr Spaß an variablen Designs haben. Neben den Modellen mit zwei Ziffernblättern gibt es in der Complication Linie auch Uhren wie die Grand Reverso Calender. Auf deren Ziffernblatt werden nicht nur Stunden und Minuten angezeigt, sondern auch Tag, Monat und aktuelle Mondphase. Auch die weiteren Uhren aus der Reihe Complication sind auf dem Prinzip aufgebaut, verschiedene Mechanismen in sich zu vereinen. Damit gelingt Jaeger-LeCoultre nicht nur die Herstellung absolut luxuriöser Zeitmesser, sondern auch Uhrenmacherkunst auf höchstem Niveau.

Mit einer Reverso wird die Zeit unvergesslich

Modelle, deren Rückseite wie bei der ursprünglichen Reverso aus Metall bestehen, halten eine besondere Möglichkeit der Individualisierung bereit. Denn die Rückseite bietet viel Platz für eine persönliche Gravur. Dadurch bekommt der Uhrenträger die Chance seinen Zeitmesser mit einem bestimmten Ereignis oder einer eindrücklichen Lebensphase zu verknüpfen. Die Bindung zwischen Uhr und Träger gewinnt somit an Stärke und Bedeutung. Während des 80-jährigen Jubiläums der Luxusuhr hat Jaeger-LeCoultre auf der Website des Unternehmens sogar ein virtuelles Museum ins Leben gerufen. Reverso-Besitzer wurden dazu aufgerufen, ihre edlen Stücke ab zu fotografieren und in dem Online-Museum auszustellen. Durch diese Geste zeigt die Uhrenmanufaktur, dass die Geschichte um die Reverso viel mehr ist, als nur Jaeger-LeCoultre. Denn durch die Möglichkeit zur Individualisierung verschmelzen die persönlichen Geschichten der Reverso-Träger mit der Historie der großen Uhrenmanufaktur. Unter den prominentesten der Reverso-Träger war unter anderem auch König Edward VIII. Auf der Rückseite seiner Uhr, die es auch heute noch gibt, befindet sich eine Gravur der königlichen Krone. Eine der bekanntesten Reverso-Modelle ist die, die einst Amelia Earhart gehörte. Earhart die 1928 als erste Frau in einem Flugzeug den Atlantik überflog, ließ sich auf ihre Reverso die Reiseroute ihrer allerersten Flugstrecke von New York nach Mexico eingravieren.

Zeitlose Eleganz, die niemals aus der Mode kommt

Jaeger-Lecoultre Reverso Duoface
Jaeger-Lecoultre Reverso DuofaceBild: Auctionata

Die Reverso kann sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden. Während Männer die Reverso für ihre technische Raffinesse und das ausgeklügelte Wendegehäuse schätzen, lieben Frauen diese Uhr für ihr elegantes und anspruchsvolles Design. Die Reverso gibt es in unterschiedlichen Größen und verschiedenen Formen. High-End-Modelle wie die Gyrotourbillon II und die Repetition sind die opulentesten und kompliziertesten Meisterwerke. Wer einen etwas dezenteren Zeitmesser bevorzugt, trifft mit der Grand Reverso Ultra Thin eine ausgezeichnete Wahl. Trotz klassischer Eleganz, die Reverso hat mit der Linie Squadra auch sportlich angehauchte Uhren zu bieten. Die Modelle der Squadra bestechen, wie der Name bereits verrät, durch eine quadratische Form. Für Frauen gibt es wunderschöne Varianten, die edel, feminin und sehr filigran sind. Ob groß oder klein, sportlich oder filigran, alle haben eines gemeinsam: Sie überzeugen durch einen unwiderstehlich klassischen Look. Ob im Büro, in der Freizeit oder zu einem schicken Event – eine Reverso sieht immer umwerfend aus.

Durch ihre zurückhaltende Eleganz ist sie niemals fehl am Platz. Im Gegenteil, sie setzt ihren Träger dezent in Szene. Wer sich diesen legendären Uhrenklassiker leistet, wird sein Leben lang Freude an ihr haben. Die Luxusuhren des Schweizer Uhrenmachers sind von höchster Qualität und bestechen durch klassische Eleganz. Seit über 80 Jahren wird die Reverso geliebt und gerne getragen. Und durch das puristische und zeitlose Design wird sie auch niemals aus der Mode kommen.


Über den Autor

Chrono24

Das Team hinter unserem Chrono24 Magazin besteht aus Chrono24 Mitarbeitern, freien Autoren und Gastautoren – und sie alle haben eins gemeinsam: Ihr Herz schlägt für…

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

23-Editors-Picks-Laco-Doxa-Nomos_EN_DE
12.05.2021
Buyers Guide
 4 Minuten

Editor’s Picks der Woche: Nomos, Bulgari und Jaeger-LeCoultre

Von Mathias Kunz
Extremsport
11.05.2021
Uhren Ratgeber
 7 Minuten

5 unzerstörbare Uhren für extreme Bedingungen

Von Tim Breining
World Record watches
10.05.2021
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sieben Uhren, sieben Weltrekorde

Von Chrono24