19.11.2019
 4 Minuten

Rolex Datejust: Wenn Ihnen diese Uhr gefällt, gefällt Ihnen auch…

Von Tim Breining
Alternativen-Uhrenmodelle-2-1

If you like the Rolex Datejust, you might like…

Wer beginnt, sich für hochwertige Uhren zu interessieren, steht schlagartig vor einer Vielfalt an etablierten Luxusmarken, historischen Manufakturen und unabhängigen Uhrmachern. Zumeist kennt man aus Werbung und privatem Umfeld nur einen Bruchteil dessen, was der Markt tatsächlich hergibt. Als „Einstiegsdroge“ in das Hobby muss deshalb meist eins der Modelle der bekanntesten Branchenriesen herhalten.

Ob die erste Uhr dann auch wirklich das ersehnte Modell ist, ist eine andere Sache. Ist die Marke vielleicht zu präsent oder nicht individuell genug? Will man sich mit dieser Uhr zeigen und kann man sich mit ihr identifizieren? Oder bewegt sich das Traummodell schlicht in utopischen Preisregionen? Sicher haben Sie schon ähnliche Gedanken gehabt und sich womöglich gefragt, was eine – vielleicht sogar bessere – Alternative zu einer bestimmten Uhr wäre. In dieser neuen Artikelserie möchten wir Ihnen die nicht selten überraschenden, von uns ermittelten Alternativ-Modelle vorstellen, und Gemeinsamkeiten und Unterschiede diskutieren.

Why the Rolex Datejust 36 Deserves More Attention!
Rolex Datejust 36

Im ersten Teil widmen wir uns Alternativen zur Rolex Datejust, der meistverkauften Uhr auf Chrono24. Ob am Handgelenk von Staatsoberhäuptern, Stars oder Normalbürgern: Dieser Rolex-Klassiker erfüllt, je nach konkreter Ausführung, die Funktion als dezente und auch mal auffällige Dresswatch oder sportlicher Alltagsbegleiter.

Die Vintage-Alternative: Tudor Prince Oysterdate

Die erste Alternative zur Datejust, die wir vorstellen, richtet sich an die, die nah am Look der Rolex-Ikone bleiben wollen. Die Tudor Prince Oysterdate kommt als Vintage-Uhr zu einem äußerst attraktiven Preis daher. Noch dazu schmückt sie eine geriffelte Lünette, die viele sofort mit der Datejust verbinden. Tudor wurde von Rolex-Gründer Hans Wilsdorf als „erschwingliche Zweitmarke“ ins Leben gerufen – das erklärt auch die gestalterischen Gemeinsamkeiten.

Tudor Prince Oysterdate
Tudor Prince Oysterdate

Seit sich Tudor immer konsequenter von Rolex emanzipiert und mit eigenständigen Designs und Uhrwerken von sich reden macht, ist die Marke beliebter denn je. Hiervon profitieren auch Vintage-Modelle der Marke, wobei die Preise weitestgehend akzeptabel bleiben.

Die Vielfalt an unterschiedlichen Modellvarianten ist bei der Prince Oysterdate ähnlich groß wie bei der Datejust. Bedingt durch das Alter der Uhren, bewegen sich die Durchmesser in kleineren Dimensionen. Da der Trend ohnehin wieder zu kleineren Abmessungen geht, muss das kein Nachteil sein.

Unser Fazit: Falls Sie eine erschwingliche alternative zur Datejust suchen, die gestalterisch nah am Original ist und, vielleicht sogar bewusst, auf das prestigeträchtige Rolex-Signet auf dem Zifferblatt verzichten können, legen wir Ihnen eine Prince Oysterdate nahe.

Die sportliche Alternative: Omega Seamaster Aqua Terra

Wenn eine Marke mit der Omnipräsenz von Rolex konkurrieren kann, dann muss es sich um Omega handeln. Die Marke der Swatch Group hat mit der Seamaster Aqua Terra einen sportlichen, aber dennoch dezenten Zeitmesser im Programm, der ebenfalls hoch in der Gunst von Datejust-Fans steht. Der markante Minutenzeiger mit großer Pfeilspitze, die an Teakholzbeplankung auf Yachten erinnernde Zifferblattstruktur und Modelloptionen mit Kautschukbändern ordnen die Aqua Terra deutlich der sportlicheren Seite zu.

Omega Seamaster Aqua Terra
Omega Seamaster Aqua Terra

Während bei Rolex massive, verschraubte Böden den Blick auf das Uhrwerk verwehren, gewährt ein Saphirglas im Gehäuseboden der Aqua Terra freie Sicht auf das nüchtern und technisch gehaltene Co-Axial-Werk. Für diejenige unter Ihnen, die das filigrane Uhrwerk regelmäßig beim Verrichten seiner Arbeit beobachten möchten, ein klares Muss.

In Sachen Alltagstauglichkeit schenken sich aktuelle Vertreter der Datejust und Aqua Terra mit 70 bzw. 60 Stunden Gangreserve nichts. Durch die modernen Co-Axial-Uhrwerke von Omega kann die Aqua Terra auf dem Papier mit einer enormen Magnetfeldresistenz punkten. Ob dies im Alltag konkrete Vorteile gegenüber der Datejust bringt, in der ebenfalls einige magnetfeldresistente Komponenten verbaut sind, sei dahingestellt.

Unser Fazit: Die Seamaster Aqua Terra ist eine ausgezeichnete Wahl für alle, die eine etwas sportlichere Alternative zur Datejust suchen. Auch technikaffine Uhrenfans kommen dank innovativem Co-Axial-Kaliber und Glasboden auf ihre Kosten. Preislich liegt die Aqua Terra im Schnitt unter der Datejust. Modelle in Edelmetall sind auch erhältlich, diese bleiben aber – anders als so manche massivgoldene Datejust – dem sportlichen Look treu.

Die unerwartete Alternative: Vacheron Constantin Overseas

Zugegeben: Ein Vorschlag, der etwas weiter vom Ausgangsmodell Datejust wegführt und auch in einer etwas anderen Preisklasse zu finden ist. Zunächst kurz zu Vacheron Constantin und dem Modell Overseas: Die Manufaktur besteht bereits länger als ein Vierteljahrtausend, und wird gerne in einem Atemzug mit Audemars Piguet und Patek Philippe genannt. Spitznamen wie „Holy Trinity“ oder „Big Three“, die sich für dieses Ensemble etabliert haben, deuten die Relevanz dieser Marken an. Während Audemars Piguet und Patek Philippe selbst außerhalb des Kosmos der Uhren eine gewisse Bekanntheit erlangt haben, wird Vacheron Constantin noch eine etwas stiefmütterliche Behandlung zuteil.

Vacheron Constantin Overseas
Vacheron Constantin Overseas

Dies äußert sich auch im Vergleich von Audemars Piguet Royal Oak, Patek Philippe Nautilus und der Vacheron Constantin Overseas. Während Varianten der ersten beiden als Ikonen gelten und kaum zu haben sind (und wenn, dann nur zu horrenden Preisen weit über der UVP), bleibt die Wertschätzung für die Overseas vergleichsweise verhalten.

Ihren Ursprung hat die Overseas in der limitierten Vacheron Constantin 222, die der berühmte Uhrendesigner Jörg Hysek zum 222-jährigen Jubiläum der Manufaktur entwarf. Das Design knüpfte erkennbar an Gérald Gentas luxuriöse, stählerne Sportuhren mit integrierten Armbändern, Royal Oak und Nautilus, an. Erst 1996 wurde aus der DNA der 222 das Modell Overseas. Zentrales Gestaltungsmerkmal dieser Uhr ist die Lünette in Malteserkreuzform, die das Firmenlogo von Vacheron Constantin aufgreift. Die neueste Iteration der Overseas weist ein Stahlband mit markanten Mittelstücken auf, wird mit mehreren Bändern ausgeliefert und verfügt über ein patentiertes Schnellwechselsystem. Als mit der Genfer Punze versehene Uhr erfüllt sie strenge Kriterien hinsichtlich Konstruktion und Veredelung.

Was macht eine Overseas nun zur Datejust-Alternative? Sie ist wesentlich sportlicher, deutlich teurer und noch dazu ist die Marke in Europa immer noch wenig bekannt. Aber genau das kann auch ein Grund dafür sein, auch bei dieser Uhr zu landen: Vacheron Constantin steht für Understatement, während Rolex außerhalb der Uhrenszene einen manchmal zweifelhaften Ruf genießt. Selbst unter den luxuriösen Edelstahl-Sportuhren ist die Overseas der Underdog. Sicher ist: Wer sich für eine Overseas entscheidet, tut dies nicht, um Geld zu sparen oder andere zu beeindrucken. Er tut es nur für sich selbst.

Lesen Sie weiter

Was macht die Rolex Datejust seit über 70 Jahren so beliebt?

Warum ich eines Tages gern eine Omega Seamaster DeVille tragen würde

Geschichte & Entwicklung der Vacheron Constantin Overseas


Über den Autor

Tim Breining

Etwa 2014, während meines Ingenieurstudiums, begann ich mich für Uhren zu interessieren. Mit der Zeit wurde aus der anfänglichen Neugier eine Leidenschaft. Da …

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

CAM-1415-Most-Sold-Watch-Models-Magazin-2-1_02
20.10.2020
Werte & Trends
 5 Minuten

Die beliebtesten Seiko-Modelle auf Chrono24

Von Chrono24
CAM-1413-Buyers-Guide-Lange-2-1-DE
19.10.2020
Buyers Guide
 6 Minuten

Chrono24 Buyer‘s Guide für die A. Lange & Söhne Lange 1

Von Mathias Kunz
CAM-1418-2-1
15.10.2020
Lifestyle
 5 Minuten

Fünf Tipps für Ihren Einstieg als Uhrensammler

Von Tom Mulraney