18.01.2021
 4 Minuten

So versenden Sie Luxusuhren richtig

Von Tom Mulraney
So versenden Sie Luxusuhren richtig

So versenden Sie Luxusuhren richtig

Sie haben also gerade zum ersten Mal eine Uhr auf Chrono24 verkauft – herzlichen Glückwunsch! Egal, ob Sie nur einmal eine Uhr aus Ihrer Privatsammlung verkaufen oder ob Sie dabei sind, ein florierendes Geschäft als Teilzeithändler aufzubauen: Es ist aufregend! Bevor Sie jedoch von der Begeisterung überwältigen lassen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass ein großer Unterschied zwischen der bloßen Vereinbarung und der praktischen Durchführung Ihrer Verkaufstransaktion besteht. Erstere bedeutet, dass Sie sich bereit erklären, Ihre Uhr an den Käufer zu verkaufen, und dass der Käufer zusagt, den geforderten Preis zu zahlen. Letztere heißt, sich mit den Details des Verkaufs befassen. Dazu gehören z. B. Versandinformationen, Versicherung usw. Das ist zwar nicht so aufregend wie der eigentliche Verkauf, aber genauso wichtig, um ein reibungsloses Käufererlebnis und eine erfolgreiche Lieferung zu gewährleisten. Um den Versandprozess so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir im Folgenden die wichtigsten Schritte für Sie aufgeführt. Bei Fragen oder Unklarheiten unterstützt Sie wie immer Ihr Support-Team von Chrono24 in 22 verschiedenen Sprachen. 

Schritt 1: Verkaufsabschluss

Bevor Sie überhaupt daran denken können die Uhr an ihren neuen Besitzer zu versenden, müssen unbedingt alle Verkaufsmodalitäten geklärt sein. Dazu gehört auch festzulegen, welche Seite die Versandkosten und eventuelle Zollgebühren bezahlt. Diese kommen zur Umsatzsteuer hinzu – die, wenn sie anfällt, prinzipiell zum Zeitpunkt des Verkaufs erhoben werden sollte. In der Regel fallen diese Gebühren dann an, wenn Sie eine Uhr international und in bestimmte Länder versenden. Als allgemeine Faustregel gilt, dass der Käufer normalerweise für alle zusätzlichen Gebühren aufkommt, die bei der Einfuhr einer Uhr in sein Heimatland entstehen. Dies kann Käufer dazu verleiten, Verkäufer zu bitten, die Angaben auf den Versandpapieren so zu ändern, dass sie fälschlicherweise einen viel niedrigeren Wert widerspiegeln. Das funktioniert selten und wir raten dringend davon ab. Nehmen Sie den Versand grundsätzlich erst dann in Angriff, wenn die Zahlung des Käufers vollständig auf Ihrem Bankkonto eingegangen ist oder nutzen Sie den Trusted Checkout Service von Chrono24. Dann wird das Geld des Käufers auf einem sicheren Treuhandkonto verwahrt, bis die Uhr beim Käufer eingetroffen ist. Erst danach wird das Geld für den Verkäufer freigegeben.

Schritt 2: Lieferdienst

Sobald die Details geklärt sind, müssen Sie sich für einen Lieferdienst entscheiden. Abhängig vom Zielort gibt es verschiedene Möglichkeiten. Vielleicht würden Sie am liebsten einen spezialisierten Dienst einsetzen, der ausschließlich hochwertige Artikel versendet. Für den Versand in Deutschland ist das zu empfehlen. Spezialisierte Unternehmen wie Intex oder Galle haben große Erfahrung im Versand teurer Uhren. Bei normalen Lieferdiensten wie beispielsweise UPS empfiehlt sich ggf. eine zusätzliche Versicherung. Wichtig ist, dass Sie selbst recherchieren und sich vergewissern, dass Preis und Service Ihren Vorstellungen entsprechen. Hier sind fünf wichtige Fragen, die Sie bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen sollten:

Watch Shipment

  1. Liefert der Lieferdienst an den gewünschten Zielort?
  2. Bietet er einen ausreichenden Versicherungsschutz und sind Unterlagen erforderlich, um den Wert des zu versendenden Artikels zu belegen?
  3. Gibt es eine Möglichkeit zur Nachverfolgung Ihrer Sendung?
  4. Wie lange dauert die Lieferung?
  5. Wie wird der Lieferdienst im Internet bewertet?

Natürlich werden Sie keinen Lieferdienst mit komplett weißer Weste finden. Am besten recherchieren Sie dazu tiefer und erkundigen sich auch bei anderen Uhrenverkäufern, mit welchen Lieferdiensten diese guten Erfahrungen gemacht haben.

Schritt 3: Verpackung

Watch Shipment

Das Schlimmste wäre, wenn Ihre Uhr beim Transport beschädigt würde. Bei unsachgemäßer Verpackung kann eine von Ihnen abgeschlossene Versicherung möglicherweise ungültig werden. Vergessen Sie in diesem Zusammenhang nicht, dass Ihr bester Freund hier die Luftpolsterfolie ist. Beim Versand teurer Luxusuhren kann man gar nicht genug davon verwenden. Beim Versenden im Originalkarton sollten Sie die Uhr zusätzlich in eine Lage Luftpolsterfolie einwickeln, bevor Sie sie in den Karton legen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alles beigelegt haben, was in Ihrem Inserat erwähnt wird, (z. B. Garantiekarte oder Broschüren). Wickeln Sie den Karton selbst dann auch noch einmal in Luftpolsterfolie ein und legen ihn in einen weiteren Karton (gepolstert mit zusätzlicher Luftpolsterfolie). Wenn Sie die Uhr ohne ihren Originalkarton versenden, verwenden Sie zusätzliche Luftpolsterfolie und kleben Sie diese mit Klebeband ab, damit sie sich nicht lösen kann. Legen Sie die verpackte Uhr dann in einen Karton. Zum Schluss stellen Sie den Karton in einen zweiten, größeren Karton (ebenfalls mit Luftpolsterfolie gepolstert) und verschließen diesen mit stabilem Packband. Im Idealfall sollte sich die Uhr während des Transports keinesfalls bewegen können. Das mag etwas übertrieben anmuten, ist aber besser, als einen Fehler zu machen, der Sie möglicherweise teuer zu stehen kommt.

Schritt 4: Versand

Fast geschafft. Scheitern Sie nicht kurz vor dem Ziel, indem Sie das Versandetikett falsch aufkleben oder einen anderen Anfängerfehler begehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alles richtig gemacht haben und dass wirklich alles im Paket ist, was in Ihrem Inserat angegeben wurde. Vergewissern Sie sich darüber hinaus, dass die Versandadresse zu 100 % korrekt ist und dass Sie dieselbe Adresse bei der Versicherung angegeben haben. Viele Lieferdienste verlangen, dass hochwertige Gegenstände abgegeben werden, anstatt sie abzuholen. Allerdings sind nicht alle Filialen für den Umgang mit hochwertigen Artikeln geeignet. Sorgen Sie dafür, dass Sie wissen, wo Sie Ihr Paket sicher abgeben können, um unnötige Verzögerungen zu vermeiden.

Schritt 5: Den Käufer auf dem Laufenden halten

Diesen letzten Schritt gebietet eher die Höflichkeit. Dennoch ist er wichtig, insbesondere, wenn Ihnen an guten Bewertungen und weiteren Bestellungen gelegen ist. Bestätigen Sie dem Käufer in einer kurzen Nachricht, dass Sie die Uhr versendet haben. Geben Sie dabei die Sendungsverfolgungsnummer sowie ein voraussichtliches Lieferdatum an. Dieses kann sich verzögern, wenn die Uhr beim Zoll einbehalten wird, bis alle zusätzlichen Gebühren bezahlt sind. Aber immerhin weiß der Käufer dann, dass seine Uhr auf dem Weg ist, und kann vor Ort sein, um das gute Stück in Empfang nehmen zu können. Außerdem schützt dieses Vorgehen Sie als Verkäufer, weil so die Transaktion im unwahrscheinlichen Fall eines Konflikts klar nachverfolgbar ist. Einen weiteren Schutz bietet der Trusted Checkout Service von Chrono24.        

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss Ihres ersten Verkaufs und zum richtigen Versand Ihrer Luxusuhr. Wir sind überzeugt, dass Ihr Käufer von seiner neuen Uhr begeistert sein wird und hoffen, dass Sie Ihre Transaktion mit Chrono24 in guter Erinnerung behalten.

Mehr lesen

5 Uhren, die Sie 2021 als Investment auf dem Schirm haben sollten!

Chrono24 Buyer’s Guide für die Rolex Datejust

Rolex Day-Date: Wenn Ihnen diese Uhr gefällt, gefällt Ihnen auch…


Über den Autor

Tom Mulraney

Ich wuchs in den 1980er- und 90er-Jahren in Australien auf. In der Stadt, in der ich lebte, gab es keine nennenswerte Uhren-Szene. Lediglich ein Händler hatte …

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

Alarm am Handgelenk: Mechanische Uhren mit Weckfunktion – von Eterna bis Patek Philippe
24.02.2021
Uhren Ratgeber
 4 Minuten

Alarm am Handgelenk: Mechanische Uhren mit Weckfunktion – von Eterna bis Patek Philippe

Von Theodossios Theodoridis
Die Patek Philippe Nautilus 5711 wurde eingestellt – was jetzt?
23.02.2021
Uhren Ratgeber
 6 Minuten

Die Patek Philippe Nautilus 5711 wurde eingestellt – was jetzt?

Von Donato Andrioli
Editors’ Picks der Woche: Certina, Reservoir und Tudor
17.02.2021
Buyers Guide
 2 Minuten

Editors’ Picks der Woche: Certina, Reservoir und Tudor

Von Balazs Ferenczi