604 Inserate mit Anzeigen
Porsche Design Worldtimer
Certified
Black / Titan / 45 mm / Box and Papers / 2017
3.400 
+ 30 € Versand
Porsche Design Flat Six
44 Automatic Black PVD 6350.43.44.1254 like NEW 2022 Full Set
999 
Kostenloser Versand
Beliebt
Porsche Design
Chronograph by Eterna
663 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Beliebt
Porsche Design
Chrono I
2.450 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Chronotimer
Series 1
1.990 
+ 25 € Versand
Gesponsert
Porsche Design Flat Six
Automatic 18 Carat Gold
4.500 
+ 19 € Versand
Porsche Design Diver
Titanium ref. 6501.10.40
1.900 
+ 39 € Versand
Porsche Design 1919
Sport Chrono Subsecond 6023.3.11.001.07.2
2.900 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Dashboard
Certified
Chronograph 44mm Automatic P6620 Titan Sport Titanband Top Date B+P
3.199 
Kostenloser Versand
Beliebt
Porsche Design
Certified
Chronograph 1 ALL BLACK
6.995 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Sport Chrono Subsecond 39 Jubiläumsuhr zu 25 Jahren Porsche
2.900 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Gesponsert
Porsche Design Flat Six
Automatic White
1.650 
+ 19 € Versand
Porsche Design Flat Six
Certified
P6360.43 Day Date Automatik Chronograph Fullset
1.699 
+ 49 € Versand
Porsche Design Flat Six
Chronograph Edition 1 Limitiert P6341.13.44.1169
2.750 
+ 25 € Versand
Porsche Design Flat Six
Timepieces P‘6000
1.800 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Dashboard
6612.69/1
5.500 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Sport Chrono Watch
2.500 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Gesponsert
Porsche Design Flat Six
Chronograph
2.300 
+ 19 € Versand
Porsche Design Dashboard
Certified
Club Chronograph Dashboard "Ferry" Limited 100 Edition
5.895 
+ 49 € Versand
Porsche Design
Certified
Chronograph 40 Eterna White Steel 6605.41 like NEW Full Set
1.599 
Kostenloser Versand
Porsche Design 1919
Datetimer
1.340 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design 1919
Datetimer Eternity 42mm Ref.6020.3.03 Titan
1.890 
+ 19 € Versand
Porsche Design
Certified
Chronograph 1 - 1972 Limited Edition
7.911 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Gesponsert
Porsche Design Chronotimer
Series1 Sportive Carbon
2.950 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Heritage
6520.13.41.0270
2.700 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Dashboard
P6612 Dashboard Chronograph mit Orange/Rotem Zifferblatt
1.930 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Certified
Chronometer
5.300 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
P10 Automatic Chronograph by Eterna
1.323 
+ 42 € Versand
Porsche Design
Sport Chrono Subsecond 39 Titanium & Brown
2.840 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Gesponsert
Porsche Design Chronotimer
Series 1 Tangerine Titanium (New Old Stock)
2.690 
+ 99 € Versand

Chrono24 Käuferschutz

Der sicherste Weg zu Ihrer Traumuhr

Mehr Informationen

Porsche Design Flat Six
6360.43.44.1254
1.000 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Certified
718 Cayman GT4 RS Chronograph (exklusiv/limited und individualisiert)
7.650 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Martini Racing Chronograph 911 RSR
2.290 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Worldtimer
6750.13.44.1180
2.999 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Certified
Orfina Chronograph / Bundeswehr / Steel / Leather / Day & Date / 1980ths
3.150 
+ 30 € Versand
Gesponsert
Porsche Design 1919
Certified
Chronotimer Black
2.675 
Kostenloser Versand
Porsche Design Heritage
Certified
P‘6530 Titanium Chronograph
5.550 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Chronotimer
6010.1.09.001.04.2
2.150 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
P10 Black 41 Titanium Chronograph Limited Edition 6500.12.41 Full Set
2.899 
Kostenloser Versand
Porsche Design
Certified
Chronograph GT2 RS
7.150 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Heritage
Compass 1978 P6520
3.200 
+ 25 € Versand
Gesponsert
Porsche Design Chronotimer
6010.1.03.004.05.2
4.500 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Certified
911 Dakar Chronograph 1 (992)
9.900 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Orfina
2.600 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Monobloc Actuator
6033.6.01.009.06.2 Flyback Limited Edition
3.960 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Monobloc Actuator
Certified
FULL SET open caseback Titan Top condition
2.490 
+ 49 € Versand
Porsche Design Chronotimer
6010.1.07.003.07.2
1.800 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Gesponsert
Porsche Design Flat Six
P6310
1.250 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Dashboard
Certified
Edition3 Limited Edition
3.000 
Kostenloser Versand
Porsche Design
by Eterna Chronograph 1/10 sec. Box&Papiere
790 
+ 59 € Versand
Porsche Design
Chronograph 1 - 1972 Limited Edition
7.995 
Kostenloser Versand
Porsche Design Dashboard
6620.11.66.0268
1.999 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design 1919
Chronotimer All Black
2.599 
Kostenloser Versand
Gesponsert
Porsche Design Worldtimer
P'6750
3.764 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design Dashboard
6620.11.66.1239
2.249 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Beliebt
Porsche Design
7176S
2.414 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
Turbo
600 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Gesponsert
Porsche Design
Military for NATO Naval Air Fighter
4.894 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
Porsche Design
All Black Chronograph Limited Edition 6043.7.01.001.01.5
7.599 
+ 99 € Versand
Porsche Design Chronotimer
6010.1.02.002.02.2
2.150 
zzgl. Versand
Privatverkäufer
  • 30
  • 60
  • 120

Uhren von Porsche Design: futuristische Klarheit

Bei Porsche Design stehen Innovation und funktionales Design im Vordergrund. Neben Drei-Zeiger-Uhren bietet der Hersteller passend zum Motorsport-Hintergrund hochmoderne Chronographen wie den Monobloc-Actuator und die Chronotimer-Modelle an.


Wie das Porsche-Auto, so die Porsche-Uhr

Die Uhren der Marke Porsche Design können ihre Verwandtschaft zu den Sportwagen des Autobauers aus Stuttgart-Zuffenhausen nicht verhehlen. Dies ist wenig überraschend, zeichnete Firmengründer Ferdinand Alexander „Butzi“ Porsche auch für das Design des berühmten Porsche 911 verantwortlich. Bereits bei der Chronograph 1 – der ersten Uhr, die Porsche Design im Jahr 1972 vorstellte – ließen sich die Produktentwickler der im österreichischen Zell am See beheimateten Firma vom Armaturenbrett des Sportwagens inspirieren.

Doch nicht nur optisch ist die Nähe zu Porsche Motorsport unverkennbar. Auch Materialien und Technologien fließen in die Entwicklung der Uhren ein. So ist Titan aus dem Produktkatalog von Porsche Design nicht wegzudenken. Ein weiteres Beispiel ist der Monobloc Actuator Chronograph, welcher statt der bei Stoppuhren üblichen Drücker eine im Gehäuse integrierte Schaltwippe für die Zeitnahme nutzt.

Passend zum Thema Motorsport verfügt ein Großteil der Zeitmesser von Porsche Design über eine Chronographenfunktion. Die Auswahl reicht von Standardchronographen über Modelle mit Flyback-Funktion bis hin zu Ausführungen mit Stoppfunktion und zweiter Zeitzone.

Porsche Design bietet neben den Zeitstoppern auch eine Reihe von sportlichen Drei-Zeiger-Uhren, welche die Manufaktur je nach Modell mit einer kleinen Sekunde, einer GMT-Funktion oder einem Zeigerdatum ausstattet.

Die Gehäuse der Porsche Design-Uhren bestehen in den meisten Fällen aus Titan. Edelstahl oder Goldlegierungen kommen jedoch auch hin und wieder zum Einsatz. Die Oberflächen sind häufig mit einer schwarzen DLC-Schicht (Diamond-Like Carbon) versehen. Zudem wechseln sich polierte und satinierte Bereiche ab. Im Inneren der Gehäuse sorgen Kaliber der Werkelieferanten ETA bzw. Sellita für den präzisen Gang. Seit 2018 setzt Porsche Design allerdings immer häufiger auf eigene Manufakturkaliber, die in Zusammenarbeit mit dem Kaliberspezialisten Concepto entwickelt wurden. Porsche Design lässt die Manufakturwerke von der Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) als Chronometer zertifizieren.

Gründe für den Kauf einer Uhr von Porsche Design

  • Moderne und sportliche Luxusuhren
  • Gehäuse aus Titan, Edelstahl oder Roségold
  • Manufakturkaliber mit Chronometer-Zertifikat
  • Innovationen wie die Chronographen-Schaltwippe
  • Direkte Verbindung zum Motorsport

Preisübersicht zu Uhren von Porsche Design

Modell / Ref.-Nr. Preis (ca.) Größe / Kaliber
Porsche Design by IWC Ocean 2000 / IW3500 7.900 EUR 42 mm / ETA 2892
Chronotimer Series 1 Flyback / 6013.6.12.004.08.2 5.200 EUR 42 mm / WERK 01.200
Worldtimer / 6750.10.24.1180 4.900 EUR 45 mm / ETA A07111
Monobloc Actuator GMT-Chronoliner / 6030.6.02.001.02.5 4.600 EUR 45,5 mm / ETA 7754
1919 Globetimer UTC / 6023.4.05.001.07.2 4.500 EUR 42 mm / WERK 04.110
1919 Sport Chrono / 6023.1.02.001.07.2 4.500 EUR 42 mm / WERK 01.100
1919 Chronotimer Flyback / 6023.6.04.004.07.2 3.800 EUR 42 mm / WERK 01.200
Sport Chrono Subsecond / 6023.3.11.001.07.2 3.500 EUR 42 mm / WERK 03.200
Porsche Design by IWC Compass / IW3510 2.400 EUR 39 mm / ETA 2892-A2
1919 Datetimer Eternity / 6020.3.01.003.06.2 2.300 EUR 42 mm / Sellita SW200
Flat Six Chronograph / 6360.43.44.1254 1.800 EUR 44 mm / ETA 7750
Porsche Design 1/10 Second Chronograph / 6600.41 1.100 EUR 39 mm / Quarz
P-10 / 6601.41.10.135 400 EUR 38,5 mm / Quarz

Was kosten Uhren von Porsche Design?

Der Einstieg in die Welt der Uhren von Porsche Design gelingt ab etwa 400 EUR. In diesem Preisbereich finden Sie zum Beispiel Drei-Zeiger-Quarzuhren der P-10-Reihe, die Porsche Design in den 1990er- und späten 2000er-Jahren auflegte. Automatikuhren mit drei Zeigern aus dieser Periode – etwa die Flat Six – kosten mit ca. 1.400 EUR deutlich mehr.

Quarz-Chronographen älterer Bauart schlagen mit 1.100 EUR bis 1.400 EUR zu Buche. Ihre automatischen Pendants mit Valjoux-Kaliber sind ein paar Hundert Euro teurer und kosten etwa 1.600 EUR.

Uhren der aktuellen Kollektion können Sie auf Chrono24 ab 2.200 EUR kaufen. Dazu gehört zum Beispiel die 1919 Datetimer Eternity mit drei Zeigern und Datum. Modelle mit kleiner Sekunde wie die Sport Chrono Subsecond bekommen Sie ab ca. 3.500 EUR. Für Drei-Zeiger-Uhren mit zweiter Zeitzone steigt der Preis auf ungefähr 4.700 EUR.

Die Preise für Chronographen aus dem aktuellen Programm bewegen sich zwischen 3.800 EUR und 5.100 EUR, je nachdem, ob Sie ein Modell mit ETA- oder Manufakturkaliber bevorzugen.

Wünschen Sie eine Uhr mit Goldgehäuse, sollten Sie mit einer Investition von mindestens 28.000 EUR rechnen.


Compass, Ocean und Co. – Porsche Design by IWC

Porsche Design startete 1972 als reines Designbüro. Die Produktion ihrer Entwürfe übernahmen lange Zeit Partnerfirmen. Der berühmte schwarze Chronograph 1 wurde beispielsweise vom Schweizer Uhrenhersteller Orfina produziert. Im Jahr 1978 ging Porsche Design dann eine Partnerschaft mit der traditionsreichen IWC in Schaffhausen ein, die knapp 20 Jahre hielt und einige interessante Uhren hervorbrachte.

Die außergewöhnlichste ist wahrscheinlich die Porsche Design by IWC Compass. Das Gehäuse dieser Uhr hat einen Durchmesser von 39 mm und besteht je nach Ausführung aus geschwärztem Aluminium oder gebürstetem Titan. Das Zifferblatt ist schlicht und funktional. Der Untergrund ist schwarz, wodurch sich die hellen nachleuchtenden Strichindizes und Stabzeiger besonders gut abheben. Zwei feine weiße Linien, die an ein Fadenkreuz erinnern, teilen das Zifferblatt in vier Sektoren. Bei 3 Uhr befindet sich ein Datumsfenster. Einziger Farbtupfer ist der Sekundenzeiger, der in Anlehnung an die Porsche-Borduhren in Rot gehalten ist. Als Antrieb dienen diesen Uhren in der Regel automatische Kaliber der ETA.

Auf den ersten Blick wirkt die Porsche Design by IWC Compass wie eine durchschnittliche Drei-Zeiger-Uhr. Allerdings verbirgt sich in ihrem Innern ein kleines Geheimnis: Das Gehäuse ist zweigeteilt und kann dank eines Scharniers im oberen Bandanstoß aufgeklappt werden. Klappt man den oberen Teil, der das Uhrwerk und die Zeitanzeige beinhaltet, nach oben, kommt im unteren Teil ein Kompass zum Vorschein.

Die Porsche Design by IWC Compass 3551 mit schwarzem Aluminiumgehäuse und Mondphasenanzeige bei der 12 können Sie auf Chrono24 in gutem Zustand für ca. 2.100 EUR kaufen. Die ebenfalls schwarze Referenz 3510 ohne Mondphase kostet etwa 2.400 EUR. Bevorzugen Sie ein Modell aus gebürstetem Titan wie die Referenz 3511, sollten Sie mit einem Preis von ca. 4.200 EUR rechnen.

Taucheruhren der Serie Ocean

Eine weitere interessante Serie, die in Zusammenarbeit mit IWC entstand, ist die Taucheruhren-Reihe Ocean. Die Uhren besitzen ein Titangehäuse, das je nach Modell zwischen 34 mm und 42 mm im Durchmesser misst. Das Gliederarmband ist in das Gehäuse integriert, was den Ocean-Modellen einen modernen Look verleiht. Die Lünette ist einseitig drehbar und besonders griffig gestaltet. Anders als bei üblichen Taucheruhren verfügt sie jedoch nicht über eine Zeitskala. Ein nachleuchtendes Dreieck markiert lediglich die Null-Position. Die Wasserdichtigkeit beträgt in der Regel 300 m (30 bar). Spitzenmodelle wie die Ocean 2000 halten jedoch auch bis 2000 m (200 bar) dicht.

Das schwarze Zifferblatt ist auf bestmögliche Ablesbarkeit getrimmt: Die Stundenmarkierungen sind mit beiger Leuchtmasse gefüllt, die Markierung bei 12 Uhr ist zur besseren Orientierung zudem als Dreieck gestaltet. Die Zeiger besitzen eine schlanke Balkenform und leuchten ebenfalls nach.

Planen Sie für eine 34 mm große Ocean 500 (Ref. 3503) in gutem Zustand eine Summe von 3.500 EUR ein. Für eine Ocean 2000 mit der Referenz 3500 steigt der Preis auf ca. 7.900 EUR. Eine echte Rarität ist die Ocean BUND (Ref. 3509). Diese 42 mm große Uhr wurde in den 1980er-Jahren für die Bundesmarine aufgelegt und ist an ihrer schwarzen Lünette zu erkennen. Für ein solches Sammlerstück liegt der Preis bei etwa 15.600 EUR.


Porsche-Design-Uhren der Eterna-Ära

Viele Einsteigeruhren von Porsche Design stammen aus den späten 1990er- oder frühen 2000er-Jahren. Im Gehäuseboden dieser Zeitmesser ist häufig der Schriftzug „Made by Eterna“ eingraviert, was einen einfachen Grund hat: Im Jahr 1995 erwarb Porsche Design Anteile an der Eterna SA und ließ seine Zeitmesser jahrelang von dem traditionsreichen Uhrenhersteller aus Grenchen produzieren.

Uhren der Modellreihe P10 sind auf dem Chrono24 Marktplatz besonders häufig anzutreffen. Sie verfügen über Quarzwerke und stehen als Drei-Zeiger-Uhren sowie Chronographen bereit. Die Gehäuse bestehen aus gebürstetem Edelstahl und eignen sich dank Durchmessern von 28 mm bis 39 mm für Damen wie Herren gleichermaßen. Die Zifferblätter der Varianten mit drei Zeigern erinnern wegen ihres schlichten, funktionalen Designs und des Fadenkreuzes im Zentrum an die Compass-Modelle, die in den 1970er- und 80er-Jahren während der Zusammenarbeit mit der IWC entstanden. Die Chronographen verfügen ihrerseits bei 2, 6 und 10 Uhr über Hilfszifferblätter für den 1/10-Sekunden-Zähler, die kleine Sekunde sowie den 30-Minuten-Zähler. Ein Datum bei der 4 vervollständigt die Anzeige. Die Stundenindizes und die schmalen Stabzeiger sind bei Chronographen wie Drei-Zeiger-Uhren mit Leuchtmasse gefüllt.

Die Preise für Drei-Zeiger-Modelle mit Quarzantrieb beginnen bei knapp unter 400 EUR. Bevorzugen Sie ein Exemplar mit Automatikkaliber, klettert der Preis auf etwa 890 EUR. Exemplare des 1/10 Second Chronograph finden Sie auf Chrono24 zwischen 1.090 EUR und 1.300 EUR.

Flat Six

Weitere Eterna-Modelle aus Edelstahl finden sich in der Linie Flat Six, welche nach den Sechs-Zylinder-Boxermotoren der Porsche-Luxussportwagen benannt ist. Die prägnantesten Merkmale der Uhren sind die großen arabischen Ziffern in der bekannten Porsche-Typografie, die flach mit dem Gehäuse abschließende Krone sowie das ins Gehäuse integrierte Armband. Die Drei-Zeiger-Ausführungen mit Datumsanzeige bekommen Sie in Größen von 40 mm und 44 mm sowie mit schwarzen und weißen Zifferblättern. Als Taktgeber fungiert bei diesen Uhren das bewährte ETA 2892-A2. Die Preise für eine Drei-Zeiger-Flat Six bewegen sich zwischen 1.300 EUR und 1.700 EUR.

Die Flat Six-Reihe enthält auch einige Chronographen. Beliebt sind vor allem Modelle mit dem ETA 7750. Diese bieten die typische Zifferblattaufteilung mit der Day-Date-Anzeige bei der 3, dem Stundenzähler bei der 6, der kleinen Sekunde auf der 9-Uhr-Position und dem Minutenzähler bei 12 Uhr. Bei den Zifferblattfarben haben Sie die Wahl zwischen Schwarz, Weiß, Grau, Blau oder Rot. Die Hilfszifferblätter setzen sich meist in einer kontrastierenden Farbe vom Untergrund ab. Eine Tachymeterskala verdeutlicht die Nähe zum Rennsport zusätzlich. Das Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 44 mm und ist in einer gebürsteten oder schwarz beschichteten Variante erhältlich. Die Preise für einen Flat Six Automatic Chronograph beginnen bei ca. 1.500 EUR. Spezielle Ausführungen wie die komplett in Schwarz gehaltene Referenz 6341 können jedoch auch mehr als 3.000 EUR kosten.


Revolutionäre Schaltwippe: Monobloc Actuator

Die Monobloc Actuator sorgte bei der Baselworld 2017 für Aufsehen: Der Chronograph hat keine gewöhnlichen Drücker zum Betätigen der Stoppfunktion. Er nutzt eine einzelne Schaltwippe, die komplett ins Titan-Gehäuse integriert ist. Als Inspirationsquelle für diese Innovation diente der Schlepphebel für die Ventilbetätigung beim Porsche 911 RSR.

Die Stoppuhren zeigen zudem eine zweite Zeitzone an, die Sie mithilfe einer 24-Stunden-Skala auf der Lünette und einem zusätzlichen zentralen Zeiger ablesen. Eine Datumsanzeige befindet sich bei 4 Uhr, die Totalisatoren für 12-Stunden- und 30-Minuten-Zähler sind bei der 6 und der 12 platziert. Bei 9 Uhr befindet sich eine Ganganzeige, nicht zu verwechseln mit einer Gangreserveanzeige. Das Fenster der Ganganzeige richtet den Blick auf eine sich drehende Scheibe, die den Gang des Kalibers – in dem Fall des ETA 7754 – anzeigt. Ist die Uhr also aufgezogen, dreht sich auch die Scheibe.

Porsche Design bietet den Chronographen in den Varianten Monobloc Actuator GMT-Chronotimer sowie Monobloc Actuator 24-H-Chronotimer an. Beide Ausführungen unterscheiden sich im Grunde nur durch ihre Oberflächenbehandlung: Während die GMT-Version ein glasperlgestrahltes Titangehäuse besitzt, ist das Titan der 24-H-Chronotimer mit einer schwarzen Titankarbidschicht versehen. Je nachdem, ob Sie Ihre Monobloc Actuator an einem Kautschuk- oder Titanarmband bevorzugen, sollten Sie zwischen 3.800 EUR und 4.600 EUR bereithalten.

Special Edition der Monobloc Actuator

Die Monobloc Actuator 24-H-Chronotimer Limited Edition ist auf 251 Stück limitiert und damit vor allem für Sammler interessant. Die Stückzahl entspricht dem GT-spezifischen Radstand des Porsche GT 911 RSR von 251 cm. Auch die Farbgebung erinnert an den Sportwagen. Das Gehäuse sowie das Zifferblatt der Spezialausführung sind mattschwarz gehalten, die Außenränder der Hilfszifferblätter sowie die Minuterie leuchten sportlich rot. Zeiger sowie Indizes erstrahlen im Kontrast dazu in Weiß. Technisch ist die Uhr identisch mit der Standardausführung der 24-H-Chronotimer. Planen Sie für diese Uhr knapp 5.000 EUR ein.

Die Monobloc Actuator Chronotimer Flyback ist ebenfalls auf 251 Exemplare limitiert. Wie der Name bereits andeutet, verfügt dieses Modell über eine Flyback-Funktion. Auf die GMT-Anzeige müssen Sie allerdings im Gegenzug verzichten. Herz der Uhr ist das Manufakturkaliber WERK 01.200, das 48 Stunden Gangreserve bietet sowie über ein Chronometerzertifikat verfügt. Der Preis beträgt etwa 7.600 EUR.


Chronotimer Series 1 – Nachfolger der Chronograph 1

Die Kollektion Chronotimer Series 1 zollt der ersten von Porsche Design gestalteten Uhr aus dem Jahr 1972 Tribut – der Chronograph 1. Die Titanuhren sind meist schwarz beschichtet, ganz wie ihr historisches Vorbild. Die moderne Titankarbidbeschichtung ist jedoch um einiges strapazierfähiger, als es bei der Chronograph 1 der Fall war. Die weißen Zeiger und Indizes heben sich sehr gut vom dunklen Untergrund ab. Zudem ist der Sekundenzeiger meist in einem knalligen Rot gehalten, was etwas Farbe ins Spiel bringt und der Uhr eine gewisse Dynamik verleiht. Die für Rennsportchronographen obligatorische Tachymeterskala finden Sie auf der Lünette. Im Innern der Chronotimer Series 1 arbeitet das beliebte ETA Valjoux 7750, allerdings verzichtet Porsche Design auf die sonst übliche Wochentagsanzeige. Halten Sie für eine Chronotimer Series 1 mit schwarzem Gehäuse etwa 3.400 EUR bereit. Bevorzugen Sie ein Exemplar mit sandgestrahltem Titangehäuse und weißem Zifferblatt, werden Sie auf Chrono24 bereits ab ca. 2.300 EUR fündig.

Porsche Design bietet die Chronotimer Series 1 auch mit Flyback-Funktion an. Diese Uhren nutzen als Taktgeber das Manufakturkaliber WERK 01.200. Sie erkennen diese Modelle daran, dass das Datum auf die 4-Uhr-Position gewandert ist und die kleine Sekunde bei 9 Uhr durch eine Ganganzeige ersetzt wurde. Die Chronotimer Series 1 Flyback kostet zwischen 5.000 EUR und 5.200 EUR, je nachdem, ob Sie sich für ein Exemplar mit rotem oder gelbem Sekundenzeiger entscheiden.

Jubiläumsauflage der Chronograph 1 zum 50. Jahrestag

Im Jahr 2022 jährte sich die Vorstellung der Chronograph 1 zum 50. Mal. Porsche Design nahm dies zum Anlass, eine modernisierte Version des kultigen Chronographen aufzulegen. Proportionen und Design der Chronograph 1 – 1972 Limited Edition sind mit denen des Originals nahezu identisch. Als Material kommt nun jedoch Titan statt Edelstahl zum Einsatz. Auch bei den inneren Werten geht Porsche Design mit der Zeit und setzt auf das moderne Manufakturkaliber WERK 01.140. Die Auflage ist auf lediglich 500 Exemplare begrenzt, der empfohlene Verkaufspreis beträgt 6.972 EUR.

Die 1972 Limited Edition ist jedoch nicht die einzige Sonderauflage zum 50. Jubiläum der Chronograph 1. Unter der Bezeichnung Chronograph 1 – 911 Edition 50Y stellte Porsche Design im Januar 2022 eine weitere Version der Chronograph 1 vor. Diese ist optisch auf den ersten Blick identisch mit der 1972 Limited Edition. Schaut man jedoch genauer hin, erkennt man auf dem Stundenzähler bei 6 Uhr die Aufschrift „Flyback“. Dies ist ein Hinweis auf das Kaliber WERK 01.240, das den Funktionsumfang der Uhr um eine Flyback-Funktion erweitert. Anders als beim Schwestermodell ist das Werk durch einen Saphirglasboden sichtbar. Der Aufzugrotor besitzt dabei die Form einer Porsche-Leichtmetallfelge.

Die Uhren sind ausschließlich Kunden vorbehalten, die das Porsche-Sondermodell 911 Targa 4 GTS „50 Jahre Porsche Design“ erwerben. Der Preis für Uhr inklusive Auto: 196.365 EUR.


Kollektion 1919: Sportive Eleganz

Schlicht, sportlich und modern: Das sind die Attribute der Porsche Design-Kollektion 1919. Die Reihe ehrt mit ihrem Namen das Gründungsjahr der Bauhaus-Kunstschule. Das Design ist dementsprechend puristisch, aber trotzdem sportiv. Dazu tragen beispielsweise die Durchbrüche an den Bandanstößen bei, die die 42 mm großen Automatikuhren besonders filigran wirken lassen.

Eine 1919 Datetimer ist ein besonders schlichtes Drei-Zeiger-Modell mit Datumsanzeige. Sie haben die Wahl zwischen Ausführungen mit mattiertem oder schwarz beschichtetem Titangehäuse sowie schwarzen oder blauen Zifferblättern. Je nach Modell kostet eine 1919 Datetimer zwischen 1.750 EUR und 2.100 EUR.

Wenn Sie oft rund um den Globus unterwegs sind, ist die 1919 Globetimer mit zweiter Zeitzone etwas für Sie. Die Uhren verfügen über einen Mechanismus, der es Ihnen erlaubt, die Lokalzeit ganz einfach über zwei Drücker in Ein-Stunden-Schritten einzustellen. Die Zifferblätter stehen in den Farben Schwarz, Blau und Braun bereit. Sie können zudem zwischen Gehäusen aus sandgestrahltem oder schwarz beschichtetem Titan sowie Roségold wählen. Für eine 1919 Globetimer aus Titan sollten Sie etwa 2.600 EUR veranschlagen. Exemplare aus Roségold kosten mit knapp 26.000 EUR etwa zehnmal so viel.

Das hauseigene Werk 01.200 versorgt die 1919 Chronotimer Flyback mit Energie. Es verfügt über eine Flyback-Funktion und eine Gangreserve von 48 Stunden. Zu haben sind die Flyback-Chronographen mit schwarzem, blauem oder braunem Zifferblatt sowie mattiertem Titangehäuse. Die Preise bewegen sich je nach Ausführung zwischen 3.800 EUR und 4.600 EUR.

Sport Chrono

Die Uhren der Reihe Sport Chrono unterscheiden sich äußerlich kaum von den 1919-Modellen. Die Chronographenausführung ist lediglich schwarz beschichtet. Porsche Design verbaut in diesen Uhren das Kaliber WERK 01.100, das ohne Flyback-Funktion auskommt. Planen Sie hier etwa 4.500 EUR ein.

Bei der Sport Chrono Subsecond handelt es sich um eine Drei-Zeiger-Uhr, die über eine kleine Sekunde verfügt. Das Hilfszifferblatt hat seinen Platz bei 6 Uhr. Bei der 3 finden Sie zudem ein Datumsfenster. Die Durchmesser der mattierten Titangehäuse betragen wahlweise 39 mm oder 42 mm. Als Zifferblattfarben stehen wieder Schwarz, Braun oder Blau zur Wahl. Die Preisspanne beträgt je nach Modell zwischen 3.500 EUR und 4.000 EUR.

Einmal um die ganze Welt mit der Worldtimer

Die Porsche Design Worldtimer ist für Vielreisende konzipiert. Sie nutzt das Gehäusedesign der 1919-Kollektion, fällt mit 45 mm jedoch etwas größer aus. Die Uhr besitzt drei zentrale Zeiger, die die Ortszeit anzeigen. Daneben findet sich bei der 3 ein Fenster, in dem Sie die Namenskürzel der aktuell eingestellten zweiten Zeitzone ablesen. Bei der 9 befindet sich ein weiterer Ausschnitt im Zifferblatt, welcher die Uhrzeit in der eingestellten zweiten Zeitzone darstellt. Sobald Sie Ihre Ortszeit einstellen, passt sich die Uhrzeit der zweiten Zeitzone automatisch an.

Für die Bedienung hat die Porsche Design Worldtimer zwei verschraubte Kronen – mit der bei 2 Uhr stellen Sie die zweite Zeitzone ein, die Krone bei 4 Uhr wird zum Einstellen der Ortszeit genutzt. Für den besseren Überblick finden sich sämtliche Zeitzonen mitsamt Kürzel aufgelistet auf dem Gehäuseboden. In der Variante mit schwarzem Gehäuse kostet die Worldtimer ca. 4.200 EUR. Exemplare mit mattiertem Titangehäuse sind gut 600 EUR teurer.


Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen Porsche Design wurde 1972 von Ferdinand Alexander Porsche in Stuttgart gegründet. Der Industriedesigner entwarf nicht nur Uhren, sondern auch Sportautos. So gehört der Porsche 911 zu seinen bekanntesten Werken. Das erste Produkt von Porsche Design war die Chronograph 1. Die Uhr wurde von der Porsche AG in Auftrag gegeben, die ein Geschenk für langjährige Mitarbeiter suchte.

Das Design der Chronograph 1 war deutlich von den Anzeigen in einem Porsche-Sportwagen inspiriert. Zudem war sie die erste kommerziell produzierte Uhr mit schwarz beschichtetem Gehäuse und Armband. Allein dadurch erlangte die Uhr schnell Kultstatus.

Im Jahr 1978 begann die Zusammenarbeit mit der IWC, die 20 Jahre lang bestand. Die Verbindung ermöglichte weitere Erfolge, denn gemeinsam brachten die Hersteller 1978 die Kompassuhr sowie 1980 den ersten Chronographen mit Gehäuse und Armband aus Titan auf den Markt.

1995 kaufte Porsche Anteile des Schweizer Uhrenherstellers Eterna, welcher zu den ältesten Industrieunternehmen Grenchens gehört. Fortan ließ Porsche Design seine Uhren dort herstellen. Im Jahr 2014 gründete Porsche die Porsche Design Timepieces AG mit Sitz in der Schweiz. Seither werden die Uhren der Marke dort in Eigenregie produziert. Für die Entwürfe zeichnet jedoch nach wie vor das Designstudio im österreichischen Zell am See verantwortlich, das seit 2015 unter dem Namen Studio F. A. Porsche firmiert.

Zum Produktportfolio der Marke Porsche Design gehören neben Uhren auch Sonnenbrillen, Taschen, Schuhe und Freizeitbekleidung. Zudem arbeitet Porsche Design ständig mit verschiedenen Großkunden zusammen und entwirft alles von der Luxusyacht, über Waschmaschinen und Zahnarztstühle bis hin zu Straßenbahnen, Laptops und Handys.