26.10.2020
 5 Minuten

24h an meinem Handgelenk: Jorg Weppelink

Von Jorg Weppelink
CAM-1423-24h-on-the-wrist-2-1

24h an meinem Handgelenk: Jorg Weppelink

Die Qual der Wahl

Eine Uhr für den Tag auszuwählen, ist für mich immer eine Herausforderung. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nur eine einzige Uhr trage. Manchmal hat das praktische Gründe, manchmal wechsle ich meine Uhren aber auch einfach nach Lust und Laune. Ich mag es eben gerne abwechslungsreich. Außerdem macht es unheimlich viel Spaß, mit den eigenen Uhren zu experimentieren. Verschiedene Uhren anprobieren zu dürfen, ist auch einer der Vorteile, die das Schreiben für FratelloWatches und Chrono24 mit sich bringt. Es gibt nichts Schöneres, als die unterschiedlichsten Uhren anzulegen und zu sehen, ob sie es auf meine persönliche Wunschliste schaffen. Welches sind nun aber die Uhren, die ich tagtäglich trage? Schauen Sie mir doch einfach einen Tag lang über die Schulter.

8:30 Uhr – Fertigmachen für die Arbeit

Ich arbeite ziemlich viel von zu Hause aus, deshalb wähle ich meine Uhr für den Tag bereits, wenn ich aus der Dusche komme. In letzter Zeit wechsle ich immer zwischen zwei Uhren derselben Marke hin und her. Es handelt sich dabei um die italienische Marke Unimatic. Deren minimalistische Uhren durfte ich kennenlernen, als ich eine Review über diese schrieb. Nachdem ich dann auch noch einen der beiden Gründer interviewt hatte, beschloss ich, zwei Uhren von Unimatic zu kaufen.

Unimatic Modello Uno U1-F and U1-FM
Unimatic Modello Uno U1-F and U1-FM

Sowohl die Unimatic Modello Uno U1-F als auch die U1-FM wurden von klassischen Taucheruhren wie der Rolex Submariner, der Blancpain Fifty Fathoms oder der legendären Seiko 1968 Diver inspiriert. Die Unternehmensgründer Giovanni Moro und Simone Nunziato sind gelernte Industriedesigner und ihre Philosophie lautet, dass eine Uhr keine Verzierung braucht. Deshalb haben sie die Armbanduhr auf ihre Essenz reduziert und angefangen, mit dem strikten Minimum in unterschiedlichen Ausführungen zu experimentieren.

Die Basis für alle Modello-Uno-Uhren bildet ein kreisrundes 40-mm-Gehäuse aus Edelstahl. Durch die gerade Linienführung am Gehäuse und an den Bandanstößen erhält die Uhr einen schnörkellosen, industriellen Look. Die beiden Modelle unterscheiden sich im Hinblick auf die Lünette und das Zifferblatt. Es ist schon erstaunlich, wie hier kleine Details eine Uhr eindeutig als Taucheruhr ausweisen oder einen klaren, minimalistischen Look kreieren können, der neuartig und anders anmutet.

Unimatic Modello Uno U1-F Gehäuse
Unimatic Modello Uno U1-F Gehäuse

Ich mag es, zwischen den beiden Uhren zu wechseln. Während der ersten Monate nach dem Kauf trug ich die U1-FM etwas häufiger, doch in den letzten Wochen fiel meine Wahl immer öfter auf die U1-F.

12:00 Uhr – Mittagspause

Während ich den Morgen damit verbringe, an Artikeln für Chrono24 und FratelloWatches zu arbeiten, schaue ich normalerweise mindestens ein- oder zweimal pro Woche im Büro von Fratello vorbei, um dort zu Mittag zu essen und mich mit dem Team auszutauschen. Wir besprechen die aktuellen Neuerscheinungen auf dem Uhrenmarkt und begutachten Modelle, die wir für Reviews erhalten haben.

Omega Speedmaster Dark Side Of The Moon Alinghi
Omega Speedmaster Dark Side Of The Moon Alinghi

Heute hatte ich die Gelegenheit, die neue Omega Speedmaster Dark Side Of The Moon Alinghianzuprobieren. Es ist Omegas neueste Uhr aus der fantastischen „Dark Side Of The Moon“-Reihe. Das Modell ist in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Segelteam Alinghi entstanden und damit ein eher außergewöhnliches Exemplar in der Kollektion.

Nichtsdestotrotz verfügt die in Schwarz-Rot gehaltene Uhr über das gleiche schöne 44,25-mm-Gehäuse aus schwarzer Keramik wie einige andere Uhren der Reihe. Darüber hinaus hat die Speedmaster Alinghi ein atemberaubendes Zifferblatt. Bei dem Carbon-Design mit Wabenmuster ließ sich Omega von den Alinghi-Booten inspirieren. Unter dem skelettierten Zifferblatt ist das wunderschön verarbeiteten Omega-Kalibers 1865 zu sehen. Omega hat hier wirklich glänzende Arbeit geleistet.

Das Hilfszifferblatt bei 6 Uhr ist mit dem roten Alinghi-Logo versehen, das mit den anderen roten Elementen auf dem Zifferblatt und den roten Nähten des Armbands korrespondiert. Das Kautschukband ist sehr bequem und macht das Tragen der Speedmaster Alinghi zu einem Vergnügen.

17:30 Uhr – Tennis!

Wenn ich vom Büro nach Hause komme, arbeite ich für gewöhnlich noch an weiteren Artikeln und probiere gegebenenfalls eine weitere Uhr für eine Review an. Heute war die Speedmaster Alinghi die Uhr der Wahl, doch das Schreiben der Review war Robert-Jan vorbehalten, dem Gründer von FratelloWatches. So blieb mir nur der großartige Eindruck von der Uhr und die Fotos, die ich von ihr gemacht hatte. Um ehrlich zu sein: Die Alinghi wäre nicht meine erste Wahl, wenn ich mir eine Uhr aus der „Dark Side Of The Moon“-Reihe aussuchen sollte. Dennoch ist die Alinghi wieder einmal eine bemerkenswerte Uhr von Omega.

Nun, da wir gerade über die Paradiesvögel unter den Speedmaster-Uhren sprechen, wird es Zeit, dass ich mir meine Speedmaster X-33 anlege und zum Tennisspielen aufbreche. Ich spiele zwei- bis dreimal die Woche und greife dafür gerne auf unterschiedliche Uhren zurück. In der Regel entscheide ich mich für eine leichtere Sportuhr, die gut zu tragen ist und auch mal etwas einstecken kann. Meistens läuft es auf eine meiner Casio G-Shocks hinaus, denn diese sind robust, äußerst leicht und sehen noch dazu gut aus.

Omega Speedmaster X-33
Omega Speedmaster X-33

Heute jedoch habe ich mich für meine Omega Speedmaster Professional X-33 entschieden. Die X-33 mit ihrem Gehäuse aus Titan ist sehr leicht und lässt sich am NATO-Band sehr gut tragen. Sie hat ein Quarzwerk und wurde in Zusammenarbeit mit Astronauten entwickelt. Deshalb verfügt sie auch über eine Reihe von Funktionen, die speziell für die Raumfahrt konzipiert wurden, zum Beispiel die Messung der verstrichenen Missionszeit (Mission Elapsed Time), eine spezifische Alarmfunktion sowie verschiedene Zeitzonen. Ihre spektakulärste Eigenschaft ist allerdings ihr Design. Die X-33 ist ein Produkt der späten 1990er-Jahre. Meine persönliche X-33 stammt aus dem Jahr 1998 und ich muss sagen, dass ihr Aussehen mir sehr ans Herz gewachsen ist.

Ich lege meine Uhr zum Tennisspielen immer ab, da ich sie nicht beschädigen möchte. Außerdem habe ich die Handgelenke während des Spiels gerne frei, ich trage also weder Uhren noch Schweißbänder. Sobald wir jedoch das Spiel beendet haben, lege ich als Erstes meine Uhr wieder an. Für mich fühlt es sich einfach natürlich an, eine Uhr am Handgelenk zu tragen. Ich kann es mir gar nicht anders vorstellen. Die X-33 ist eine meiner Lieblingsuhren, daher trage ich sie, sooft ich kann.

21:00 Uhr – Auszeit

Wenn ich wieder nach Hause komme, springe ich unter die Dusche, um mich frisch zu machen. Danach trage ich in der Regel keine Uhr mehr, da ich zwei Stunden später bereits schlafen gehe. Meistens schaue ich zur Entspannung noch ein wenig Netflix und lese mir die neuesten Uhren-News durch – als Inspiration für die Artikel des nächsten Tages. Denn morgen beginnt ein neuer Tag mit weiteren Neuheiten, Updates und wahrscheinlich auch einer neuen Uhr an meinem Handgelenk!

Mehr lesen


Über den Autor

Jorg Weppelink

Hallo, ich bin Jorg und schreibe seit 2016 Artikel für Chrono24. Meine Beziehung zu Chrono24 reicht jedoch deutlich weiter zurück, denn meine Liebe zu Uhren erwachte …

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

CAM-1490-5-Schritte-vor-dem-Uhrenkauf-Magazin-2-1
04.12.2020
Buyers Guide
 5 Minuten

Mit diesen 5 Tipps gelingt der nächste Uhrenkauf ganz bestimmt!

Von Pascal Gehrlein
CAM-1484-Autoren-Jahresrückblick-2-1
03.12.2020
Lifestyle
 6 Minuten

Ein Rückblick der Autoren auf das Uhrenjahr 2020

Von Chrono24
CAM-1488-Videoartikel-50er-2-1
01.12.2020
Uhren Ratgeber
 1 Minute

Das sind unsere Top 5 Vintage-Uhren der 50er-Jahre

Von Chrono24