02.01.2015
 4 Minuten

Legendäre Uhrenmarken: Audemars Piguet

Von Chrono24
Audemars Piguet Royal Oak Jumbo
Audemars Piguet Royal Oak 'Jumbo', Bild: Bexsonn

Audemars Piguet ist eine der renommiertesten Uhrenmanufakturen der Welt. Unter dem Namen der Marke werden seit 1875 feinste Uhren gefertigt. Das Besondere an dem Unternehmen: Es wurde nie aus Familienhand gegeben. Kein Wunder das Qualität und Tradition hier groß geschrieben werden. Fast unvorstellbar, doch noch heute wird jede einzelne Audemars Piguet Uhr in präziser Handarbeit gefertigt. Gleichzeitig setzt das Familienunternehmen auf Innovationen in der Uhrenmacherkunst und beweist immer wieder, dass Tradition und Moderne keine Widersprüche sind. Das bekannteste Modell von Audemars Piguet ist die Royal Oak, eine sportliche Luxusuhr, die 1972 auf den Markt kam.

Audemars und Piguet – zwei Uhrmacher-Familien aus Le Brassus

Audemars Piguet Ewiger Kalender Taschenuhr
Audemars Piguet Ewiger Kalender TaschenuhrBild: Auctionata

Die Geschichte um die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet begann 1875. Zwei junge Männer, Jules Louis Audemars und Edward Auguste Piguet, taten sich zusammen um eine Uhrenwerkstatt zu gründen. Sowohl Audemars als auch Piguet stammten gebürtig aus Le Brassus, einem kleinen Ort im Schweizer Vallée de Joux. Zu diesem Zeitpunkt nannte sich das Unternehmen noch Audemars, Piguet et Cie. Die Registrierung der Marke Audemars Piguet, folgte sieben Jahre später – 1881. Obwohl die Uhrenmanufaktur erst Ende des 19. Jahrhunderts gegründet wurde, konnten die Familien Audemars und Piguet bereits seit Beginn des 18. Jahrhunderts Erfahrung im Uhrenhandwerk nachweisen.

Die Bauern aus Le Brassus hatten kurze und herrliche Sommer, aber harte und lange Winter. Um die kalte Winterzeit besser zu nutzen, beschlossen einige der Dorfbewohner sich auf das Uhrmacherhandwerk zu spezialisieren. Die handwerklichen Fertigkeiten wurden in diesen Familien von Generation zu Generation weitergegeben. So entwickelte sich aus der winterlichen Uhrenherstellung eine Art heilige Familientradition. Auch die Familien Audemars und Piguet nutzen die langen Winter um sich der Kunst des Uhrenmachens zu widmen. Letztlich war es nur eine Frage der Zeit, dass aus Jahrzehnte langer Erfahrung eine Uhrenmanufaktur entstand. Audemars Piguet.

Der stetig wachsende Erfolg der Uhrenmanufaktur

Taschenuhr tragen
Audemars Piguet Uhrwerk, Bild: Auctionata

Die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet wurde schnell zu einem wichtigen Arbeitgeber im Südwesten der Schweiz. Bereits 1889 eröffnete das junge Unternehmen eine Zweigstelle in Genf. Zwischen 1894 und 1899 produzierte Audemars Piguet über 1000 handgemachte Uhren, unter denen sich auch hochkomplexe Zeitmessgeräte befanden. In den kommenden Jahren konnte das Unternehmen sich kontinuierlich wachsendem Erfolg erfreuen. Jules Louis Audemars verstarb 1918, sein Geschäftspartner Piguet im darauf folgenden Jahr. Doch das Untenehmen wurde von der nachfolgenden Generation weitergeführt.

Bald konnte Audemars Piguet berühmte Kunden wie Tiffany & Co., Cartier und Bulgari gewinnen. Die großen Juweliere erkannten in den Meisterwerken der Schweizer Uhrenmanufaktur eine Vermarktungsmöglichkeit: Sie verkauften Audemars Piguet Uhren unter dem Namen ihrer Hausmarke. Für Audemars Piguet war dies eine rentable Einnahmequelle. Diese Uhren sind heute übrigens nur noch über die Seriennummer als originale Audemars Piguet zu identifizieren. 1925 entstand unter der Marke die weltweit dünnste Taschenuhr. 1928 folgte die erste Skelettuhr der Uhrenmanufaktur. Ende der 1920ger Jahre, bedingt durch die Weltwirtschaftskrise, verlangsamte sich die Erfolgsentwicklung von Audemars Piguet. Doch während des zweiten Weltkriegs kam das Unternehmen durch die Erfindung eines ultra-dünnen Chronografenmodells zurück auf den Markt. In den 40er und 50er Jahren hatte sich das Unternehmen schließlich durch steigende Verkaufszahlen wieder regeneriert. 1972 kam die bis heute berühmteste Uhr aus dem Hause Audemars Piguet auf den Markt: Die Royal Oak.

Sportlichen Luxusuhren – Royal Oak und Royal Oak Offshore

Audemars Piguet Royal Oak Offshore Chronograph
Audemars Piguet Royal Oak Offshore ChronographImage: FratelloWatches

Die Royal Oak, benannt nach einem berühmten Segelschiff der britischen Flotte, wurde von Gérald Genta designt. Sie war die erste Sportuhr im Luxussegment und entwickelte sich schnell zum begehrtesten Uhrenmodell der Schweizer Manufaktur. Bald entstand eine noch sportlichere und größere Variante der Linie: Die Royal Oak Offshore. Auch dieses Modell wurde sehr erfolgreich. Dies lag unter anderem daran, das Audemars Piguet von Anfang an limitierte Spezialauflagen der Royal Oak Modelle herstellte. In dem Filmen End of Days und Terminator 3, trug Arnold Schwarzenegger beispielsweise speziell gefertigte Modelle der Royal Oak Offshore.

Die Variationen der unterschiedlichen Modelle unterscheiden sich nicht nur im Design sondern auch in den zusätzlichen Funktionen. Eine der spektakulärsten Varianten der Linie ist die Royal Oak Grande Complication. Sie verfügt über einen Doppelchronograph, Minutenrepetition, sowie einen Ewigen Kalender mit Mondphasenanzeige. Das Uhrwerk der Royal Grande Complication ist extrem aufwendig in der Herstellung und besteht aus über 600 Einzelteilen.

Jules Audemars, Tradition und Classique – die klassischen Kollektionen von Audemars Piguet

Audemars Piguet Jules Audemars Chronograph Automatik
Audemars Piguet Jules Audemars ChronographBild: Auctionata

Bei Audemars Piguet stehen Sportlichkeit und Eleganz in keinem Widerspruch zueinander. Vielmehr versucht man beides miteinander zu vereinen. So gibt es neben den sportlichen Modellen auch sehr klassische Uhren, wie sie in der Kollektion Jules Audemars zu finden sind. Mit rundem Gehäuse und zurückhaltendem Ziffernblatt sind sie der Inbegriff von klassischer Eleganz. Inspiriert von einer Taschenuhr aus dem Jahr 1923, lancierte Audemars Piguet 2008 die Kollektion Tradition. Der Name spricht für sich – Liebhaber zeitlos-eleganter Uhren finden hier traumhaft schöne Modelle. Die Kollektion umfasst Uhren wie die Traditional Extra-Thin oder die Traditional Minute Repeater Tourbillon Chronograph. Alle Modelle der Tradition haben ein Gehäuse mit abgerundeten Ecken. Die Kollektion Classique, ist, wie der Name bereits verrät, eine weitere Kollektion die beweist, dass sich Audemars Piguet auf die Herstellung klassischer Luxusuhren versteht.

Tradition und Handarbeit als leidenschaftliche Vision

Audemars Piguet ist ein Familienunternehmen im ganz klassischen Sinne: Bis heute ging die Manufaktur nicht aus Familienhand und wird bis heute von den Nachkommen der Gründer geführt. Das macht Audemars Piguet zur ältesten Uhrenmanufaktur dieser Art. Der Status eines unabhängigen Familienunternehmens steht in engem Zusammenhang mit dem Erfolg von Audemars Piguet. Leidenschaftlich verfolgt man die eigenen Visionen und produziert innovative Luxusuhren auf höchstem Niveau. Jede Uhr der Marke vereint das Wissen, die Genialität, die Neugierde und den Erfindergeist, der von Generation zu Generation in den Familien Audemars und Piguet weitergegeben wurde. Jede Uhr ist ein Kunstwerk, das in präziser Handarbeit hergestellt wird. Auch heute noch. Wer in eine Audemars Piguet investiert, der investiert in die Ewigkeit.


Über den Autor

Chrono24

Das Team hinter unserem Chrono24 Magazin besteht aus Chrono24 Mitarbeitern, freien Autoren und Gastautoren – und sie alle haben eins gemeinsam: Ihr Herz schlägt für…

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Neuheiten-von-Tudor-2022-2-1
19.10.2022
Marken
 5 Minuten

Die Neuheiten von Tudor 2022 im Überblick

Von Pascal Gehrlein
Oris–2-1
12.10.2022
Marken
 3 Minuten

Oris: Unbesungener Held der Schweizer Uhrmacherei

Von Hyla Bauer
Top-3-watch-brands-known-for-their-GMT-watches-Magazin-2-1
23.09.2022
Marken
 6 Minuten

Die drei besten Marken für GMT-Uhren

Von Jorg Weppelink

Featured

Omega Speedmaster Professional
Omega
 3 Minuten

MoonSwatch: genialer Marketingstreich oder Imageschaden?

Von Donato Andrioli
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink
Rolex
 6 Minuten

Die Top 5 der potenziellen Rolex-Investitionen für 2022

Von Jorg Weppelink
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink