03.07.2023
 7 Minuten

Chrono24 Buyer’s Guide für die Rolex Day-Date

Von Sebastian Swart
ONP-463-Buyers-Guide-Rolex-Day-Date-2-1-DE

Die Day-Date ist eine der prestigeträchtigsten Uhren von Rolex. Ihre Geschichte reicht bis in die 1950er-Jahre zurück, als Rolex eine bahnbrechende Innovation in der Welt der Armbanduhren einführte – die Möglichkeit, sowohl das Datum als auch den ausgeschriebenen Wochentag auf dem Zifferblatt anzuzeigen. Dieses einzigartige Merkmal hob die Day-Date von anderen Luxusuhren ihrer Zeit ab und machte sie zu einem Symbol für Erfolg und Eleganz.

Einer der damals bemerkenswertesten Aspekte der Rolex Day-Date war die Verwendung von Edelmetallen. Rolex bot und bietet die Uhr ausschließlich aus Gold oder Platin an. Dieser Umstand stärkte ihr Image als Luxusuhr für einflussreiche Persönlichkeiten. So erfreut sich die Day-Date bis heute außer bei Stars und Sternchen auch bei Staatsoberhäuptern und Würdenträgern großer Beliebtheit. Das hohe Ansehen und die Tatsache, dass gleich mehrere US-Präsidenten sich mit der Day-Date schmückten, bescherte der Uhr schnell den Spitznamen „President’s Watch“.

In diesem Buyer’s Guide stellen wir Ihnen vier meistverkauften Referenzen auf Chrono24 genauer vor.

Rolex Day-Date
Rolex Day-Date

Die Geschichte der Rolex Day-Date

Rolex-Gründer Hans Wilsdorf begann bereits in den frühen 1950er-Jahren mit der Entwicklung der Day-Date. Er strebte nach einer Uhr, die einflussreiche und mächtige Personen ansprechen sollte. Wilsdorf schwebte eine luxuriöse Uhr vor, der nicht nur eine genaue Zeitmessung ermöglicht, sondern auch das Datum und den Wochentag klar und leicht lesbar anzeigt. Dieses Konzept führte 1956 zur Präsentation der Day-Date, die seither ununterbrochen produziert wird.

Ursprüngliche Modelle besitzen ein 36 mm großes Gehäuse, erst 2015 fügte die Manufaktur Varianten in 40 mm zur Kollektion hinzu. Die Day-Date zeichnet sich durch ihr unverwechselbares Zifferblattdesign aus. Stilprägend ist das Datum auf der 3-Uhr-Position sowie die Wochentagsanzeige bei 12 Uhr. Legendär ist mittlerweile das President-Armband. Das Band zeichnet sich durch seine halbrunden, dreiteiligen Glieder aus und trägt bis heute maßgeblich zum edlen Erscheinungsbild der Uhr bei.

Im Laufe der Jahrzehnte durchlief die Day-Date eine ganze Reihe optischer und technischer Updates. Besonders hervorzuheben ist hier die Vorstellung des Kalibers 3055 mit Quickset-Datumsfunktion 1978. Im Jahr 2000 stellte Rolex das Kaliber 3155 vor. Dieses neue Uhrwerk verfügte über einen doppelten Quickset-Mechanismus, der es erlaubt, sowohl das Datum als auch den Wochentag unabhängig voneinander einzustellen.

Rolex Day-Date eine der am meisten bevorzugten Luxusuhren von Musiklegenden
Rolex Day-Date – eine der am meisten bevorzugten Luxusuhren von Musiklegenden

Die gefragteste Day-Date auf Chrono24: Ref. 18038

Bei der Day-Date Ref. 18038 aus Gelbgold handelt es sich um eine Unterreferenz der 18000-Serie, die Rolex zwischen 1978 und 1988 produzierte. Besonders beliebt ist die Uhr mit goldenem Zifferblatt. Doch auch Holzzifferblätter und bunte, sogenannte Stella Dials kamen zum Einsatz. Außerdem stellte Rolex Zifferblätter mit aufgesetzten Stabindizes oder römischen Ziffern für diese Referenz der Day-Date her. Bei einigen Versionen dienen auch Diamanten zur Stundenindexierung und/oder zieren die Lünette. Die Auswahl ist also riesig.

Technisch betrachtet stellte die 18038 Uhr eine bedeutende Weiterentwicklung der Day-Date dar. Im Gegensatz zur Vorgängerin (Ref. 1803) stattete Rolex Modelle der Reihe Day-Date 18000 erstmals mit einem Saphirglas aus, welches das zuvor verwendete Acrylglas ersetzte.

Weitere signifikante Verbesserungen fanden im Innern der Uhr statt. Hier gibt nun das Kaliber 3055 den Takt vor. Es löste das Kaliber 1556 ab und verfügt über eine Schnellverstellung für das Datum. Zudem wurde die Schwingfrequenz der Unruh auf 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (A/h) erhöht. Zuvor lag die Frequenz bei lediglich 19.800 A/h.

 

Die 18038 aus Gelbgold mit goldenem Zifferblatt können Sie auf Chrono24 ab etwa 15.000 EUR kaufen. Je nach Zustand und Zubehör kann der Preis jedoch auch auf über 20.000 EUR klettern. Die Roségold-Variante mit schwarzem Blatt liegt zwischen 18.000 EUR und über 30.000 EUR. Besonders exotische Exemplare, etwa mit Stella Dial, sind bedeutend teurer und kosten bis zu 100.000 EUR.

Beliebt und begehrt: die Rolex Day Date 36 Ref. 18038
Beliebt und begehrt: die Rolex Day Date 36 Ref. 18038

Platz 2: Rolex Day-Date Ref. 1803

Die Day-Date Ref. 1803 ist die direkte Vorgängerin der 18038 und Teil der 180-Reihe. Diese Uhren waren fast 20 Jahre lang zwischen 1959 und 1978 im Programm von Rolex und lösten das Urmodell der Day-Date ab, das die Manufaktur seit 1956 produzierte. Rolex stattete diese Generation mit sogenannten Pie-Pan-Zifferblättern aus. Diese „Pfannenkuchen-Blätter“ unterscheiden sich von den später verbauten flachen Varianten dadurch, dass sie am äußeren Rand flach abfallen und dadurch eine gewisse Tiefe erhalten. Seit Anfang der 1960er-Jahre wechselte Rolex die Leuchtmasse und setzte statt dem zuvor verwendeten Radium nun Tritium ein. Als Material für das Deckglas diente für die 1803 noch Kunststoff.

In der 1803 gibt – je nach Baujahr – entweder das Kaliber 1555 (18.000 A/h) oder 1556 (19.600 A/h) den Takt vor. Letzteres stattete Rolex Anfang der 1970er-Jahre erstmals mit einem Sekundenstopp für die Day-Date aus.

Während der langen Produktionszeit stellte Rolex jede Menge verschiedener Versionen der Day-Date 1803 her, darunter solche mit bunten Stella Dials, Blättern aus Holz sowie goldenen und silbernen Zifferblättern mit Stabindizes oder römischen Ziffern. Varianten mit Edelsteinbesatz befinden sich ebenfalls auf dem Chrono24 Marktplatz.

 

Entsprechend der großen Vielfalt gestalten sich auch die Preise für dieser Referenz. So kostet beispielsweise eine 1803 mit Gehäuse und Armband aus Gelbgold, goldenem Zifferblatt und römischen Indizes im Juni 2023 auf Chrono24 rund 12.500 EUR im gebrauchten Zustand.

Für Exemplare im neuwertigen Zustand sollten Sie mit Preisen von deutlich über 20.000 EUR rechnen. Gebrauchte Day-Date 1803 mit Stella Dial liegen bereits bei Preisen zwischen 25.000 EUR und 40.000 EUR. Besonders gut erhaltene oder rare Varianten etwa mit Holzzifferblatt können auch die 100.000-EUR-Marke knacken.

Day-Date Ref. 1803 mit sogenanntem Oxblood-Zifferblatt in Dunkelrot
Day-Date Ref. 1803 mit sogenanntem Oxblood-Zifferblatt in Dunkelrot

Platz 3: Rolex Day-Date Ref. 18238

Die Day-Date Referenz 18238 ist die drittbeliebteste Day-Date auf Chrono24. Rolex fertigte das Modell als Teil der Reihe 18200 ab ca. 1988 und bis Ende der 1990er-Jahre. Wie ihre Vorgängerinnen der Referenzen 18000 sind die Day-Date dieser Serie mit einem kratzfesten Saphirglas ausgestattet. Während die 18238 der Vorgänger-Variante optisch nahezu identisch ist, bietet das verbesserte Kaliber 3155 erstmals eine Schnellverstellung für das Datum UND den Wochentag. Die Unruh des 3155 schwingt mit zeitgemäßen 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (A/h) und bietet eine Gangreserve von 48 Stunden.

 

Die Day-Date 18238 ist erwartungsgemäß in zahlreichen Zifferblattvarianten erhältlich. Beliebt ist die Variante mit goldenem Zifferblatt und Stabindizes, die gebraucht ab etwa 15.000 EUR zu haben ist. Neuwertig liegt diese Uhr bei oberhalb von 20.000 EUR. Mit schwarzem Zifferblatt ist das Modell zu Preisen um 50.000 EUR bedeutend teurer. Exotische oder besonders gut erhaltene Exemplare mit Stella Dial oder Zifferblatt aus Holz sind in der Regel noch teurer.

Rolex Day-Date 18238 mit Holzzifferblatt
Rolex Day-Date 18238 mit Holzzifferblatt

Platz 4: Rolex Day-Date 40 Ref. 228238

Seit 2015 befindet sich die Day-Date 40 aus Gelbgold (Ref. 228238) im Rolex-Katalog und ist bis heute Teil der Kollektion Day-Date. Das Modell besitzt ein 40 mm großes Gehäuse und ist wie gewohnt in verschiedenen Zifferblattfarben sowie mit Stab- oder römischen Indizes erhältlich. Schrille Farben wie bei den Vorgängerinnen sucht mal jedoch vergeblich. Lediglich die grüne Zifferblattvariante sticht farblich aus den ansonsten goldenen, silbernen, schwarzen und weißen Blättern hervor.

Rolex spendierte der 228238 mit dem Kaliber 3255 auch ein neues Uhrwerk. Das 3255 ist mit einer blauen Parachrom-Spirale sowie dem Paraflex-Antischocksystem ausgestattet. Mit seiner Unruhfrequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (A/h) bringt es das Uhrwerk auf eine Gangautonomie von etwa 70 Stunden.

 

Preislich fallen auch die Day-Date 228238 recht unterschiedlich aus. Während der Listenpreis 37.900 EUR beträgt, liegt der Marktpreis teils weitaus höher. Am höchsten werden Exemplare mit grünem Zifferblatt zu Preisen von fast 60.000 EUR gehandelt. Mit goldenem Blatt kostet diese Referenz „nur“ 45.000 EUR (Stand Juni 2023).

Day-Date 228238, grünes Zifferblatt, römische Ziffern
Day-Date 228238, grünes Zifferblatt, römische Ziffern

Preise und Wertentwicklung der Rolex Day-Date

Auch wenn der Wert vieler Day-Date (wie bei so vielen Luxusuhren) seit 2022 etwas nachgab, ist die Langzeitbetrachtung der Wertentwicklung positiv. Es kommt natürlich auf die Motivation und den Zeitpunkt des Kaufs an. Wer Anfang 2022 gekauft hat, wird im Vergleich zum Marktpreis Mitte 2023 vermutlich Verluste gemacht haben. Dafür ist zu diesem Zeitpunkt der Einstieg wieder günstiger.

Ein extremes Beispiel ist die Referenz 228238 mit grünem Zifferblatt. Noch im Sommer 2022 wurde das Modell auf Chrono24 für fast 100.000 EUR gehandelt, ein Jahr später kostet sie rund 40 % weniger, liegt aber noch immer rund 58 % über dem Listenpreis. Einige Käufer werden sich ärgern, andere sind glücklich über den ordentlichen Wertzuwachs.

Bei der Referenz 18038 mit schwarzem Zifferblatt sieht die Preisentwicklungskurve hingegen ganz anders aus. Hier steigt der Preis seit 2010 nahezu kontinuierlich und gab seit 2022 nur leicht nach. Wer diese Uhr 2010 für knapp über 5.000 EUR ergattert hat, kann sich 2023 über einen Wert von rund 18.000 EUR freuen. Ganz ähnlich sieht es bei der 1803 mit goldenem Zifferblatt aus: 4.200 EUR im Jahr 2010 vs. 12.500 EUR Mitte 2023.

Sofern man also auf das Wertsteigerungspotenzial einer Rolex Day-Date – oder irgendeiner anderen Luxusuhr – aus ist, sollte der Kauf nicht während einer überhitzten und rein spekulativen Marktsituation erfolgen.

Wer trägt eine Rolex Day-Date?

Wie eingangs schon erwähnt, ist die Rolex Day-Date eine der am meisten bevorzugten Luxusuhren von Musiklegenden, Filmstars und Politikern. Die US-Präsidenten Lyndon B. Johnson, John F. Kennedy und Richard Nixon waren Träger einer Rolex Day-Date. Ein bekannter zeitgenössischer Musiker ist der Rapper Jay-Z. Auch die verstorbenen Musiker Elvis Presley und John Lennon wurden mit einer Day-Date gesehen.

Unter den Hollywoodstars ist Brad Pitt der vielleicht bekannteste Träger einer Rolex Day-Date, doch auch Harrison Ford sagt man nach, Fan der Uhr zu sein. Sportler greifen ebenfalls gern zum beliebten Prestigeobjekt Day-Date, darunter Jack Grealish, Mittelfeldspieler der englischen Fußballnationalmannschaft, und Tennis-Ass Roger Federer.

Rolex Day-Date Ref. 18038 Factsheet

Produktionszeitraum ca. 1978 – 1988
Referenznummer 18038
Gehäuse Gelbgold
Wasserdichtheit 100 m (10 bar)
Armband President-Band, Gelbgold
Durchmesser 36 mm
Kaliber 3055
Zifferblatt Goldfarbenes Zifferblatt mit Sonnenschliff

Weitere Buyer’s Guides finden Sie hier:


Über den Autor

Sebastian Swart

Chrono24 nutze ich privat bereits seit vielen Jahren zum An- und Verkauf, aber auch zur Recherche. Von Uhren bin ich fasziniert, solange ich denken kann. Bereits …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Das Einmaleins der Rolex Sportuhren
01.03.2024
Buyers Guide
 5 Minuten

Das Einmaleins der Rolex Sportuhren

Von Chrono24
Audemars-Piguet-Patek-Philippe-8-things-2-1
20.12.2022
Buyers Guide
 6 Minuten

8 Tipps für angehende Uhreninvestoren

Von Chrono24
OFP-65-Buyers-Guide-Seiko-Prospex-2-1_EN
15.06.2022
Buyers Guide
 5 Minuten

Chrono24 Buyer’s Guide für die Seiko Prospex SBDX001

Von René Herold

Featured

5-favorite-Rolex-2-1
Rolex
 6 Minuten

Meine Top 5 Rolex-Uhren

Von Kristian Haagen
Top5-under-5000-2-1
Top 10 Uhren
 4 Minuten

5 Luxusuhren unter 5.000 EUR mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis

Von Sebastian Swart
Rolex-Oyster-Perpetual-124300-2-1
Uhrenratgeber
 5 Minuten

Das Beste für 24.000 EUR im Jahr 2024: Aarons perfekte Uhrensammlung

Von Aaron Voyles
5-favorite-Rolex-2-1
Rolex
 6 Minuten

Meine Top 5 Rolex-Uhren

Von Kristian Haagen