EinloggenEinloggen
2.099 Uhren für "

Frederique Constant

"
Chrono24 Frederique Constant-Experte
Horando Deutschland GmbH
 Ø 4,4 (Bewertungen: 8)
Marke
Modell
Preis
Durchmesser
Jahr
Standort
Mehr
Ihre Auswahl

Ihre Auswahl

Ihre Auswahl

Ihre Suche ergab leider keine Treffer
Ihre Auswahl

Ihre Suche ergab leider keine Treffer
Ihre Auswahl

Ihre Suche ergab leider keine Treffer
Allgemeine Angaben
Art der Uhr
Referenz
Mehr...
Neu/Gebraucht
Verfügbarkeit
Geschlecht
Zustand
Mehr...
Lieferumfang
Eigenschaften & Funktionen
Aufzug
Material Gehäuse
Mehr...
Zifferblatt
Mehr...
Glas
Funktionen
Mehr...
Höhe
Mehr...
Material Lünette
Mehr...
Zahlen Zifferblatt
Wasserdicht
Mehr...
Sonstiges
Mehr...
Armband
Material Armband
Mehr...
Stegbreite
Mehr...
Farbe Armband
Mehr...
Material Schließe
Mehr...
Abbrechen

Sortieren nach

Frédérique Constant – erschwingliche Luxusuhren

Die Manufaktur Frédérique Constant gehört zu den Shootingstars der Schweizer Uhrenbranche. Das Unternehmen aus Genf steht wie kein zweites für bezahlbaren Luxus: Das gilt auch für komplizierte Uhren mit Ewigem Kalender, Flyback-Funktion oder Tourbillon.

Top-Highlights

  • Hochwertige Schweizer Luxusuhren zu fairen Preisen
  • Komplizierte Manufakturkaliber mit Tourbillon oder Ewigem Kalender
  • Horological Smartwatch mit zahlreichen Gesundheitsfunktionen

Senkrechtstarter und Innovationstreiber

Die Eheleute Aletta Stas-Bax und Peter Stas gründeten das Unternehmen Frédérique Constant im Jahr 1988. Der Firmenname setzt sich aus den Namen zweier Vorfahren zusammen: Frederique Schreiner und Constant Stas. Bereits vier Jahre nach der Gründung präsentierte der Hersteller aus Genf seine ersten sechs Uhrenmodelle. Ein ortsansässiger Uhrmacher hatte die Uhren zusammengesetzt und mit Schweizer Uhrwerken versehen. Heute kennzeichnet eine enorme Fertigungstiefe die Manufaktur. Selbst entwickelte Kaliber mit Komplikationen wie einem Ewigen Kalender, Tourbillon oder Flyback-Chronographen gehören zum Repertoire, die Preise sind dabei äußerst fair.
Frédérique Constant geht mit der Zeit und hat deshalb die Horological Smartwatch im Programm. Bei diesem Modell handelt es sich um eine smarte Armbanduhr mit klassischer Analoganzeige, die Sie über Bluetooth mit Ihrem Smartphone verbinden. Ein manuelles Einstellen der Uhrzeit entfällt damit. Außerdem besitzt die Horological Smartwatch diverse Funktionen wie einen Aktivitäts- und Schlaftracker, einen smarten Wecker, eine Weltzeitfunktion und den sogenannten Dynamic Coach. Den gleichen Funktionsumfang bietet das E-Strap, ein Armband mit integriertem Minicomputer. Mit dem E-Strap fügen Sie Ihrer mechanischen Uhr smarte Funktionen hinzu. Das Lederband lässt sich wie ein normales Armband montieren.

Welche Modelle sind beliebt und wie sind die Preise?

Frédérique Constant hat zahlreiche Herren- und Damenuhren im Programm. Die Produktpalette reicht von den extraflachen Slimline-Modellen über Damenuhren mit Diamanten bis hin zu den komplizierten Uhren der Kollektion Manufacture. Vor allem für die Liebhaber von Dresswatches hält der Genfer Hersteller passende Uhren bereit. Fans von Chronographen kommen genauso auf ihre Kosten wie Damen, die nach einer schmuckvollen Armbanduhr suchen.

Herrenuhren von Frédérique Constant im Überblick

Kollektion oder Modell Merkmale Preis
Manufacture Slimline Perpetual Calendar Ewiger Kalender, Automatik, Edelstahl oder vergoldet ab 6.200 EUR
Manufacture Worldtimer Weltzeitfunktion, Automatik ab 2.100 EUR
Flyback Chronograph Manufacture Flyback-Chronograph, Automatik ab 3.700 EUR
Manufacture Slimline Moonphase Mondphase, Automatik ab 1.900 EUR
Classics Index Automatik, Datum ab 700 EUR
Classics Index GMT GMT-Funktion, Automatik, Datum ab 1.300 EUR
Classics Chronograph Quarzwerk mit Chronographenfunktion und Datum ab 650 EUR
Horological Smartwatch Quarzwerk, zahlreiche Funktionen, klassisch analoges Design ab 700 EUR

Frédérique Constant Manufacture – erschwingliche Manufakturuhren

In der Kollektion Manufacture finden Sie sowohl schlichte Dresswatches mit drei Zeigern als auch die komplizierten Uhren von Frédérique Constant. Letztere stellen den Höhepunkt der uhrmacherischen Leistungen des Unternehmens dar. Die Kaliber für diese Kollektion hat der Hersteller selbständig entwickelt. Basis für die meisten Uhrwerke dieser Reihe ist das 2009 präsentierte Kaliber FC-700, das in großen Stückzahlen hergestellt wird und mit Modifikationen ausgestattet werden kann.

Manufacture Slimline Perpetual Calendar – Ewiger Kalender zum fairen Preis

Die Slimline Perpetual Calendar gehört zu den günstigsten Luxusuhren mit Ewigem Kalender. Ihr Uhrwerk FC-775 basiert auf dem Kaliber FC-700. Aus Edelstahl können Sie diese flache Uhr in neuwertigem Zustand bereits ab ca. 6.200 EUR kaufen. Dieser Preis ist vergleichsweise günstig: Für eine neuwertige Patek Philippe Perpetual Calendar müssen Sie mindestens 45.000 EUR einplanen.
Die Frédérique Constant Slimline Perpetual Calendar gibt es zum einen in einer sehr klassischen Ausführung mit römischen Ziffern und guillochiertem Zifferblatt. Für die Stunden und Minuten nutzt die Manufaktur Breguet-Zeiger. Zum anderen bietet die Manufaktur den Zeitmesser in einer etwas schlichteren Ausführung mit schmalen Indizes an. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl oder 18-Karat-Roségold. Für letztere sollten Sie aufgrund des Materialwerts rund 15.000 EUR bereithalten. Wenn Sie die goldene Farbe mögen, es aber kein 18-karätiges Gold sein muss, können Sie zu den vergoldeten Versionen greifen. Diese Exemplare gibt es ab etwa 8.000 EUR.

Manufacture Worldtimer – die günstige Weltzeituhr

Ein weiteres Highlight innerhalb der Kollektion Manufacture ist das Modell Worldtimer. Mit ihrer Weltzeitfunktion eignet sich diese Armbanduhr für Geschäftsleute und all jene, die mehrere Zeitzonen im Blick behalten müssen. Am Rand des Zifferblattes befindet sich ein drehbarer Ring, auf dem 24 Städtenamen aufgedruckt sind. Jede Stadt steht stellvertretend für eine Zeitzone. Mithilfe des 24-Stunden-Ringes genügt nur ein Blick, um die aktuelle Uhrzeit irgendwo auf der Welt abzulesen. Die Zeiger für Stunden, Minuten und Sekunden indizieren die Ortszeit. Das Kaliber FC-718 treibt die Worldtimer an.
Die Weltzeituhr gibt es aus Edelstahl und in vergoldeten Versionen. Beim Zifferblatt haben Sie die Wahl zwischen klassischen und etwas modernen Varianten. Letztere besitzen eine Weltkarte in der Mitte. Die klassischen Ausführungen verfügen über römische Ziffern, Guillochen und Breguet-Zeiger. Das Armband ist aus Leder oder Edelstahl gefertigt. Die Preise für ungetragene Worldtimer-Uhren beginnen bei etwa 2.100 EUR. Vergoldete Varianten kosten etwa 2.700 EUR.

Flyback Chronograph Manufacture – der edle Zeitstopper

Im Jahr 2017 präsentierte Frédérique Constant seinen ersten selbst entwickelten Flyback-Chronographen. Die Armbanduhr mit Zeitstoppfunktion besteht aus Edelstahl. Für die Liebhaber von Golduhren gibt es vergoldete Varianten. Highlight des Chronographen ist das Kaliber FC-760. Dank des Flyback-Mechanismus können Sie den Stoppsekundenzeiger während einer Messung mit nur einer Drückerbetätigung auf null zurücksetzen. Normalerweise müssen Sie den Stoppvorgang erst anhalten, dann zurückstellen und mit einer dritten Drückerbetätigung neu starten. Es gibt nur wenige Manufakturkaliber mit Flyback-Funktion. Ein Beispiel ist das Kaliber 89361 von der International Watch Company (IWC). Das Uhrwerk tickt in der Portugieser Yacht Club Chronograph. Neuwertig kostet dieser IWC-Chronograph etwa 8.000 EUR. Im Vergleich dazu ist der Flyback Chronograph Manufacture von Frédérique Constant sehr günstig. Für ein ungetragenes Exemplar wechseln etwa 3.700 EUR den Besitzer.

Manufacture Slimline Moonphase – die Dresswatch mit Mondphase

Das Modell Manufacture Slimline Moonphase ist mit 11,3 mm besonders flach. Aufgrund ihrer geringen Höhe passt die Armbanduhr unter jede Hemdmanschette, sie ist also die ideale Dresswatch. Das Design des Zeitmessers ist elegant und schlicht. Das Zifferblatt wirkt mit seinen schlanken Indizes aufgeräumt und übersichtlich. Die Stunden- und Minutenzeiger sind ebenfalls grazil ausgeführt. Bei 6 Uhr befinden sich die Mondphasenanzeige und das Zeigerdatum. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl oder 18-Karat-Roségold. Die Damenuhren der Slimline Moonphase besitzen Diamanten auf der Lünette und als Indizes. Für das Armband nutzt Frédérique Constant überwiegend Alligatorleder. Ebenfalls erhältlich sind bei den Herrenuhren siebenreihige Gliederarmbänder aus Edelstahl.
Das Modell Manufacture Slimline Moonphase gibt es ungetragen ab etwa 1.900 EUR. Vergoldete Exemplare kosten ca. 2.500 EUR. Varianten aus 18-Karat-Roségold liegen bei rund 8.000 EUR. Die Preise für ungetragene Damenuhren mit Diamanten beginnen bei etwa 3.800 EUR.

Auf der Höhe der Zeit mit der Horological Smartwatch

Die Horological Smartwatch von Frédérique Constant ist die ideale Armbanduhr für das 21. Jahrhundert. Obwohl man es dem analogen Zeitmesser zunächst nicht ansieht, steckt er voll mit modernster Technik. Die Smartwatch kann unter anderem Ihre Aktivitäten und Ihren Schlaf aufzeichnen, Sie am Morgen sanft wecken und Ihnen Hinweise geben, wenn Sie aktiv werden sollten. Die NOTIFY-Modelle informieren Sie auch über eingehende Mails und Anrufe. Dank der Weltzeit-Funktion zeigt Ihnen die Smartwatch automatisch die aktuelle Ortszeit an, egal wo Sie sich gerade aufhalten.
Das Design ist klassisch-elegant und schlicht. Mittels Bluetooth lässt sich die Armbanduhr mit Ihrem Smartphone verbinden (iOS und Android). Es gibt die Frédérique Constant Smartwatch für Damen und Herren. Der Look der Damenuhren ist feminin und elegant, bei einigen Exemplaren zieren Diamanten das Zifferblatt. Die Preise für neuwertige Damen-Smartwatches von Frédérique Constant beginnen bei etwa 700 EUR. Ungetragene Herrenmodelle liegen ebenfalls in diesem Preisbereich. Varianten mit vergoldetem Gehäuse befinden sich bei rund 1.250 EUR.

Funktionen im Überblick

  • Aktivitätstracker
  • Schlaftracker
  • Smarter Alarm
  • Aktivitätshinweise
  • Dynamic Coach
  • Weltzeit
  • Benachrichtigungen bei NOTIFY-Modellen
  • Datensicherung in der Cloud

Frédérique Constant Classics – traditionelle Uhren für Gentlemen

Die Armbanduhren der Kollektion Classics sind, wie ihr Name vermuten lässt, von klassischen Designs geprägt. Römische Ziffern, Breguet- oder Feuille-Zeiger und guillochierte Zifferblätter kennzeichnen den Look dieser Zeitmesser. Zu den beliebten Modellen gehört die Classics Index, eine schlichte Drei-Zeiger-Uhr mit Datumsanzeige bei der 3. Die Edelstahluhr gibt es auch in einer vergoldeten und in einer Bicolor-Ausführung. Beim Armband haben Sie die Wahl zwischen Lederbändern in Braun oder Schwarz sowie einem fünf- bzw. dreireihigen Gliederarmband aus Edelstahl. Die Zifferblätter sind schwarz oder weiß. Als Stundenmarkierungen kommen schlanke Indizes oder römische Ziffern gepaart mit Indizes zum Einsatz. Das Kaliber FC-303 gibt im Inneren des Gehäuses den Takt vor. Das Automatikwerk basiert auf dem SW200-1 von Sellita. Das Uhrwerk besitzt eine Gangreserve von 38 Stunden. Die Classic Index bekommen Sie ungetragen schon für etwa 700 EUR.
In der Modellreihe Classics gibt es auch funktionale Armbanduhren. Die Index GMT bietet beispielsweise einen zweiten Stundenzeiger, der zusammen mit einer 24-Stunden-Skala die Uhrzeit in einer anderen Zeitzone anzeigt. Rund 1.300 EUR sollten Sie für diese GMT-Uhr bereithalten. Wenn Sie Zeitspannen messen wollen, empfiehlt sich der Classics Chronograph. Das Gehäuse dieses Zeitmessers besteht aus Edelstahl. Eine Variante ist gelbvergoldet. Das weiße Zifferblatt ist im Zentrum guillochiert und besitzt römische Ziffern als Stundenmarkierungen. Für die Anzeige der Uhrzeit nutzt die Manufaktur Breguet-Zeiger. Das Quarzwerk FC-292 treibt den Chronographen an. Es besitzt eine Datumsanzeige bei 4 Uhr. Für etwa 650 EUR können Sie diese Uhr von Frédérique Constant kaufen.

Damenuhren von Frédérique Constant

Frédérique Constant hat zahlreiche Damenuhren im Angebot. Die meisten dieser Armbanduhren besitzen funkelnde Diamanten auf dem Zifferblatt. Wem das nicht ausreicht, kann zu Exemplaren mit Diamantbesatz auf der Lünette und dem Zifferblatt greifen. Besonders liebevoll gestaltet sind die Modelle World Heart Federation. Zwei herzförmige Aussparungen im Zifferblatt gewähren bei 12 Uhr einen Einblick ins Innere der Uhren. Vergoldete Edelstahlgehäuse unterstreichen den weiblichen Charakter dieser Zeitmesser. Wie die Heart-Beat-Uhren, die eine kreisförmige Zifferblattaussparung besitzen, gehören die Uhren der Serie World Heart Federation zur Kollektion Ladies Automatic. Ungetragene Zeitmesser aus dieser Reihe können Sie mit Diamantbesatz bereits für erschwingliche 1.500 EUR erwerben.
Die Classics-Delight-Kollektion ist die zweite Modellreihe für Damen von Frédérique Constant. Die meisten Uhren in dieser Serie besitzen ein sehr feminines Design. Abgerundete Armbandglieder und kurze Bandanstöße unterstreichen den weiblichen Look. Vor allem die Bicolor-Varianten mit vergoldeter Lünette und vergoldeten Armbandmittelgliedern eignen sich als Schmuckstück für das Handgelenk. Diamantindizes werten viele Exemplare zusätzlich auf. Die Gestaltung der runden Delight-Uhren erinnert an die Ebel Beluga. Den Ebel-Zeitmesser bekommen Sie in neuwertigem Zustand und mit Quarzwerk ab ca. 1.500 EUR. Eine ungetragene Classics Delight kostet mit Automatikwerk nur rund 1.400 EUR.
Kollektion oder Modell Merkmale Preis
Ladies Automatic Durchbrochene Zifferblätter, Diamantbesatz ab 1.500 EUR
Classics Delight Automatic Klassisch feminines Design, auch in Bicolor, teilweise mit Diamantbesatz ab 1.400 EUR
Weitere Informationen finden Sie hier:  frederiqueconstant.com/de/